Schalke 04 vs. TSG 1899 Hoffenheim: LIVE-STREAM, TV, LIVE-TICKER, Aufstellung, Highlights

Kommentare()
Getty Images
Goal liefert alle Infos rund um das Bundesligaspiel zwischen dem FC Schalke 04 und 1899 Hoffenheim am Samstagabend.

Am Samstag empfängt der FC Schalke 04 die TSG 1899 Hoffenheim zum Bundesligaspiel. Anpfiff der Partie in Gelsenkrichen ist um 18.30 Uhr.

Im Fokus steht dann vor allem Mark Uth, der im Sommer von den Kraichgauern zu S04 wechselt. "Er will seinem neuen Arbeitgeber ja auch zeigen, dass der keine Pflunze verpflichtet hat. Es macht für ihn überhaupt keinen Sinn, keine gute Leistung zu zeigen. Mark spielt ja auch vor seinen zukünftigen Fans. Und wenn er aus drei Metern keinen Bus trifft, werden die sich auch denken: Oh Gott, wen haben wir denn da geholt?", sagte 1899-Coach Julian Nagelsmann.

Beim Aufeinandertreffen mit den Knappen muss Nagelsmann aber auch auf einige Akteure verzichten. Bei einem Sieg könnte Hoffenheim in der Tabelle mit Schalke, das auch ein paar verletzte Spieler in seinen Reihen hat, gleichziehen.

Bei den Gastgebern ist neben den Langzeitverletzten (siehe unten) auch noch Yevhen Konoplyanka fraglich. "Bei ihm könnte es knapp werden", sagte Trainer Domenico Tedesco. Auch Amine Harit musste eine Trainingspause einlegen und fühlt sich nach Angaben des Trainers noch schlapp, Marko Pjaca hat Knieprobleme. Den gesperrten Max Meyer wird im defensiven Mittelfeld wohl Alessandro Schöpf ersetzen, der seinen Vertrag bis 2021 verlängerte .

Hier findet Ihr alle relevanten Informationen zur Partie auf einen Blick, unter anderem die zum  LIVE-STREAM - und  TV -Angebot. 


Schalke 04 gegen Hoffenheim: Die Aufstellungen


Aufstellung Schalke 04

Fährmann - Nastasic, Naldo, Kehrer - Schöpf, Goretzka, Stambouli, Caligiuri - Embolo, Di Santo, Burgstaller

Aufstellung Hoffenheim

Baumann - Bicakcic, Vogt, Hübner - Grillitsch - Kaderabek, Amiri, Kramaric, Schulz - Uth, Szalai


Schalke 04 gegen Hoffenheim im LIVE-STREAM und im TV 


Das Bundesligaspiel zwischen dem FC Schalke 04 und 1899 Hoffenheim wird am Samstag im  TV  und im  LIVE-STREAM  übertragen.  Anstoß in der Gelsenkirchener Veltins-Arena ist um 18.30 Uhr.  

Wer Kunde des Pay-TV-Senders  Sky  ist, kann das Spiel auf dem Kanal Sky Sport Bundesliga 1 oder - wenn man das entsprechende HD-Paket dazu gebucht hat - auf  Sky Sport Bundesliga 1 HD  ansehen. Im Free-TV wird das Spiel nicht übertragen. Der Sender aus Unterföhring bei München hat für dieses Spiel in Deutschland die exklusiven Ausstrahlungsrechte.

Das Aufeinandertreffen wird auch im  LIVE-STREAM  im Internet zu sehen sein.  Sky Go  ist hier die Lösung. Das Streaming-Angebot ist sowohl auf dem PC als auch auf Android- und Apple-Geräten nutzbar. Dafür müssen aus dem  Google Play- oder dem   App-Store  nur die entsprechenden Apps heruntergeladen werden. Einen kostenlosen Stream wird es nicht geben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die  Highlights der Partie sind 40 Minuten nach Abpfiff bei DAZN im Stream abrufbar . Die Höhepunkte der Abendspiels am Samstag sind ab 23.05 Uhr auch im ZDF Sportstudio zu sehen. Die Sendung laufen zudem auch live im Stream in der ZDF Mediathek .

TV Camera


Schalke 04 gegen Hoffenheim im LIVE-TICKER


Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel zwischen Königsblau und Hoffenheim im TV oder LIVE-STREAM zu verfolgen, der kann die Partie auch im LIVE-TICKER von Goal verfolgen. Der Ticker startet  rund 20 Minuten vor dem Anpfiff. Dort wird aber nicht nur das Spielgeschehen in Textform erscheinen, sondern auch jede Menge Live-Statistiken zum Duell aus der Veltins-Arena abrufbar sein.


Ausfälle beim FC Schalke 04 und 1899 Hoffenheim


SCHALKE 04 1899 HOFFENHEIM
Abdul Rahman Baba (noch im Aufbautraining) Stefan Posch (Schambeinentzündung)
Pablo Insua ( Rippenfellentzündung) Nico Schulz (muskuläre Probleme)
Weston McKennie (Innenbandanriss am Knie) Kerem Demirbay (Syndesmoseanriss)
  Dennis Geiger (Oberschenkelzerrung)
  Serge Gnabry (krank)

Weston McKennie Schalke 04 21012018 Wird den Knappen voraussichtlich noch länger fehlen: Weston McKennie (liegend)


Opta-Fakten zu Schalke 04 gegen Hoffenheim


  • Die TSG Hoffenheim holte sieben von möglichen neun Punkten aus den letzten drei BL-Spielen gegen Schalke 04, allerdings fanden zwei der drei Partien zu Hause statt.
  • Auf Schalke ist Hoffenheim seit sechs Partien sieglos, den letzten TSG-Sieg gab es beim 1:0 am 29. Januar 2011 (Tor: Isaac Vorsah). Im letzten Duell in Gelsenkirchen gelang Hoffenheim nach zuvor fünf Niederlagen immerhin ein Punktgewinn (1:1).
  • In Julian Nagelsmann (30 Jahre) und Domenico Tedesco (32) treffen die derzeit jüngsten BL-Trainer aufeinander. Im Hinspiel gewann die TSG mit 2:0, die Tore erzielten Dennis Geiger (1. BL-Tor) und Lukas Rupp (bisher letztes BL-Tor).
  • Schalke 04 holte aus den fünf Rückrundenspielen nur vier Punkte, für die Königsblauen ist das der schlechteste Start in eine zweite Saisonhälfte seit 25 Jahren: 1992/93 holte Schalke aus den ersten fünf Rückrundenspielen sogar nur drei Punkte.
  • In den fünf Rückrundenspielen kassierte Schalke schon so viele Niederlagen (drei) wie in der kompletten Hinrunde.
  • Schalke traf in den letzten 16 BL-Spielen, das gab es zuletzt vor gut 18 Jahren saisonübergreifend zwischen Mai und Dezember 1999 (damals 17 Spiele). Das 0:2 in der Hinrunde in Sinsheim war die letzte Partie, in der Schalke leer ausging.
  • Nach dem 4:2 gegen Mainz herrschte bei der TSG große Erleichterung, war es doch nach zuvor fünf Partien ohne Sieg (drei Niederlagen, zwei Remis) der erste Sieg seit dem 16. Spieltag (1:0 gegen Stuttgart).
  • Hoffenheim kassierte in den ersten fünf Rückrundenspielen 13 Gegentore, das ist Höchstwert mit Mainz 05.
  • Hoffenheim verlor vier der letzten sechs Auswärtsspiele (dazu zwei Remis). Die aktuell sechs Auswärtsspiele ohne Sieg sind für die Kraichgauer die längste Negativserie unter Julian Nagelsmann.
  • Adam Szalai, der in der Saison 2013/14 für Schalke 28 BL-Spiele bestritt (sieben Tore), war bei seinen letzten zehn Startelfeinsätzen in der Bundesliga an zehn Toren direkt beteiligt (acht Tore, zwei Assists).

Schließen