Marko Grujic exklusiv vor Roter Stern Belgrad gegen Liverpool: "Das kann einschüchtern"

Kommentare()
Derzeit von Liverpool an Hertha ausgeliehen, treten seine Reds-Kollegen am Dienstag beim Heimatklub von Marko Grujic an. Er warnt vor der Atmosphäre.


EXKLUSIV

Marko Grujic, derzeit vom FC Liverpool an Hertha BSC verliehen, hat seine Kollegen vom englischen Top-Klub exklusiv bei Goal und Spox vor der Atmosphäre bei seinem Heimatverein Roter Stern Belgrad gewarnt. Vor allem der Gang im Spielertunnel von der Kabine auf den Platz sei speziell.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Das ist ziemlich verrückt dort. Dieser Teil des Stadions (der Spielertunnel, d. Red.) ist sehr alt. Dort hinunterzugehen, die Polizisten und Graffitis und all diese Sachen zu sehen, das ist unbeschreiblich. Dann kommt die enorme Lautstärke der Fans von oben dazu. Ich kann mir gut vorstellen, dass das einen gegnerischen Spieler einschüchtern kann", erklärte Grujic vor dem Champions-League-Duell seiner beiden Herzensvereine am Dienstag (21 Uhr im LIVE-TICKER). Der 22-jährige Mittelfeldspieler wurde im Nachwuchs von Roter Stern ausgebildet und feierte dort mit 17 sein Profidebüt, wechselte 2016 dann für sieben Millionen Euro nach Liverpool.

Marko Grujic: "Meine Freunde werden im Liverpool-Block stehen"

Bei der Auslosung für die Königsklasse habe er sich sehr gefreut, dass Roter Stern und Liverpool der gleichen Gruppe zugelost wurden. "Klar, darauf hatte ich gehofft. Meine beiden Lieblingsvereine in einer Gruppe in der Champions League? Perfekt!" Selbst wird er zwar nicht im Marakana, wie Roter Sterns Stadion im Volksmund genannt wird, sein, seine Eltern und einige serbische Freunde dafür sehr wohl: "Sie werden im Liverpool-Block stehen, weil sie Reds sind. Ich kann bei diesem Spiel gar nicht verlieren. Egal, wie das Ergebnis ausfällt, meine Leute werden glücklich sein", so der Serbe.

Roter Stern traut er indes durchaus zu, den Favoriten aus England zu ärgern: "In ihren beiden bisherigen Auswärtsspielen wurden sie klar beherrscht, aber das 0:0 gegen Napoli am ersten Spieltag war ein echter Erfolg. Sie stehen defensiv gut, vor allem rund um ihren Strafraum. Und im Marakana bekommen sie offenbar diesen Extra-Push, wahrscheinlich durch die Fans und die ganze Atmosphäre. Ich erwarte jedenfalls nicht viele Tore."

Grujic hat für Liverpool, wo er noch bis 2023 unter Vertrag steht, bisher erst 14 Pflichtspiele absolviert. Der achtfache serbische A-Nationalspieler war bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison verliehen worden, seinerzeit an Cardiff City. Im Sommer gaben ihn die Reds dann leihweise für ein Jahr nach Berlin ab, an drei der vier ersten Bundesliga-Spieltage stand Grujic in Herthas Startelf und überzeugte. Seit Ende September fällt er jedoch wegen eines Kapselrisses im Sprunggelenk aus.

Mehr zu Liverpool und Roter Stern Belgrad:

Nächster Artikel:
Football Leaks: Chelseas N'Golo Kante wehrte sich gegen Steuertricks der Blues
Nächster Artikel:
DFB-Team: BVB-Star Marco Reus fällt gegen Russland aus - Kroos bekommt frei
Nächster Artikel:
FC Bayern München: ManCity-Trainer Pep Guardiola an der Säbener Straße
Nächster Artikel:
Real Madrids Marco Asensio weist Verantwortung von sich: "Ich muss nicht derjenige sein, der das Team trägt"
Nächster Artikel:
Joe Cole beendet seine Karriere: Zu Dankbarkeit verpflichtet
Schließen