Berater von Bayern-Stürmer Lewandowski: "Robert fühlt, dass er eine neue Herausforderung braucht"

Kommentare()
Getty Images
Robert Lewandowski sucht eine neue Herausforderung und strebt einen Abschied vom FC Bayern an. Das machte sein Berater Pini Zahavi nun öffentlich.

Robert Lewandowskis Berater Pini Zahavi hat öffentlich mitgeteil, dass der Pole einen Abschied vom FC Bayern München anstrebt. "Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht", sagte Zahavi der Sport Bild.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Damit bekräftigte der erst kürzlich engagierte Spielerberater die zuletzt kursierenden Gerüchte. Zahavi erklärte zudem: "Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid."

Von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß erwarte er Verständnis für die Situation Lewandowskis. "Jeder in der Klubführung des FC Bayern hat selbst eine große Karriere vorzuweisen. Sie sollten seine Situation verstehen", sagte Zahavi. Rummenigge schloss in den letzten Monaten wiederholt aus, Lewandowski ziehen zu lassen. Der Pole hat einen gültigen Vertrag bis Sommer 2021.

Zahavi will Bayern Lewandowski-Ersatz anbieten

Auch deshalb will Zahavi offenbar eine kreative Lösung vorantreiben. Der abnehmende Verein soll neben einer massiven Ablösesumme auch einen Stürmer zum Tausch anbieten. Das wären etwa beim FC Chelsea Alvaro Morata (25) oder bei Paris Saint-Germain Edinson Cavani (31). 

Während Real Madrid kein Interesse an Lewandowski mehr haben soll, könnte Manchester United zwar eine Ablöse bezahlen, aber wohl keinen relevanten Spieler zum Tausch anbieten. Zahavi ist sich so oder so sicher: "Roberts Beweggründe sind nicht Geld oder ein bestimmter Klub, denn fast alle Topklubs hätten gerne den besten Stürmer der Welt in ihren Reihen."

Mehr zu Robert Lewandowski und zum FC Bayern:

Schließen