Robben und Ribery: Verlängerungs-Entscheidungen wohl bis Ende März/Anfang April

Kommentare()
Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images
Es kann sich weiter hinziehen, bis die Zukunft von Robben und Ribery geklärt ist. Zwei Nachfolger haben die Münchner offenbar bereits im Visier.

Der FC Bayern München will sich bei den Vertragsverhandlungen mit den alternden Flügelspielern Franck Ribery und Arjen Robben offenbar weiter Zeit lassen. Gleichzeitig wird der Markt nach potenziellen Neuzugängen sondiert.

Gerücht: Lewandowski bietet sich bei Real Madrid an

Laut der Bild gab es in dieser Woche erste Gespräche mit Ribery und Robben, genau wie mit Sven Ulreich und Rafinha, deren Verträge im Sommer ebenfalls auslaufen. Mit endgültigen Entscheidungen sei jedoch erst Ende März bis Anfang April zu rechnen.

Bayern München denkt über Bailey und Pulisic nach

Der kicker meldet, es deute bei Ribery und Robben vieles auf Verlängerungen hin. Das Magazin berichtet jedoch auch, dass sich der FC Bayern gleichzeitig intensiv mit möglichen Nachfolgern beschäftige.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach stünden sowohl Leon Bailey, der bei Bayer Leverkusen noch bis 2022 unter Vertrag steht, als auch Borussia Dortmunds Christian Pulisic (2020) im Fokus.

Sicher stößt im kommenden Sommer der bisher an die TSG Hoffenheim ausgeliehene Serge Gnabry zum Kader. 

Nächster Artikel:
Gerücht: Manchester City plant Isco-Verpflichtung von Real Madrid
Nächster Artikel:
Diese Mega-Abfindung soll Jose Mourinho angeblich von Manchester United kassieren
Nächster Artikel:
FC Bayern München: Uli Hoeneß als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt
Nächster Artikel:
FC Bayern München: Ex-VW-Chef Martin Winterkorn verlässt den Aufsichtsrat
Nächster Artikel:
AS Monaco: Thierry Henry plant offenbar Transferoffensive - Batshuayi im Gespräch
Schließen