Das sagt Jupp Heynckes zur möglichen Rückkehr von Renato Sanches zum FC Bayern

Kommentare()
Getty Images
Jupp Heynckes spricht über die Gerüchte um Renato Sanches und fordert gleichzeitig vom FC Bayern, sich besser um seine Talente zu kümmern.

Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern München weiß nichts von einer vorzeitigen Rückkehr des derzeit an Swansea City ausgeliehenen Mittelfeldspielers Renato Sanches. "Darüber ist nicht gesprochen worden. Das ist etwas, was mich überrascht", sagte der 72-Jährige am Freitag bei der Pressekonferenz auf entsprechende Berichte angesprochen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Der Berater oder wer auch immer will ihn da ins Schaufenster stellen, der Junge ist ja dort unzufrieden", vermutete Heynckes. Bedarf sieht er beim deutschen Rekordmeister allerdings nicht. "Wir haben sehr viele Mittelfeldspieler. Dort haben wir nicht den Bedarf wie vielleicht auf der einen oder anderen Position."

Artikel wird unten fortgesetzt

Gleichzeitig forderte der Fußballlehrer vom FC Bayern, sich besser um seine Leihspieler zu kümmern. "Ich habe in den vergangenen Wochen mit Hasan Salihamidzic gesprochen und ihm gesagt, dass man sich um die Ausleihspieler kümmern muss. Um Gnabry in Hoffenheim und um Sanches in Swansea."

"Ich halte Sanches für ein großes Talent"

"Ich kenne ja die portugiesische Seele. Da muss man sich kümmern und führen, dann funktioniert der auch. Ich halte ihn für ein großes Talent. Nur ist Talent das eine, das andere ist tägliche Arbeit, Integration und die Entwicklung zum Teamplayer. Aber die jungen Menschen müssen unterstützt und geführt werden. Und brauchen ab und zu mal klare Kante", führte Heynckes aus.

Sanches war im Sommer 2016 für eine Basissumme von 35 Millionen Euro von Benfica zum FC Bayern gewechselt. Nach einer enttäuschenden Premierensaison unter Carlo Ancelotti wurde er im vergangenen Sommer in die Premier League verliehen, konnte sich aber auch bei Swansea nicht durchsetzen. Für das Tabelleschlusslicht absolvierte der Europameister bislang zehn Pflichtspiele.

Nächster Artikel:
Barca schlägt Leganes mit Mühe, Atletico souverän, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Nächster Artikel:
Serie A: Napoli gewinnt Top-Spiel gegen Lazio, Inter Mailand lässt Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Bericht: Andre Breitenreiter in Hannover vor Entlassung
Nächster Artikel:
Caligiuri schießt Schalke zu wichtigem Sieg gegen Wolfsburg
Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. CD Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Partie
Schließen