Real Madrids Toni Kroos übt indirekte Kritik an Spielansetzung: "Normalerweise schlafe ich zu der Zeit"

Toni Kroos Real Madrid 19082018
Getty
Toni Kroos hat den spanischen Verband für dessen Spielansetzung indirekt kritisiert. Die Partie gegen Getafe wurde erst gegen Mitternacht abgepfiffen.

Mittelfeldspieler Toni Kroos von Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat die Spielansetzung der Partie gegen den FC Getafe (2:0) am Sonntagabend indirekt kritisiert.  

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich bin glücklicher, als es aussieht", twitterte Kroos nach dem erfolgreichen Saisonstart der Blancos und ergänzte: "Aber normalerweise schlafe ich zu dieser Zeit." Das Match gegen Getafe war erst um 22.15 Uhr angepfiffen worden. 

Real mit Wiedergutmachung

Nach der 2:4-Niederlage im UEFA Super-Cup gegen Stadtrivale Atletico Madrid sorgten die Königlichen in der Liga für Wiedergutmachung und feierten einen soliden LaLiga-Einstand. Dani Caravajal und Gareth Bale erzielten die Treffer.

Toni Kroos spielt seit 2014 bei Real und absolvierte seitdem insgesamt 192 Einsätze im Dress der Madrilenen. Sein Vertrag in der spanischen Hauptstadt ist noch bis 2022 gültig. 

Mehr zu Real Madrid und Toni Kroos:

Schließen