Real Madrid: Zidane-Nachfolger Julen Lopetegui soll bereits am Donnerstagabend vorgestellt werden

Kommentare()
Getty/Goal
Ex-Spanien-Coach Julen Lopetegui soll bereits am Donnerstagabend als neuer Trainer von Champions-League-Sieger Real Madrid vorgestellt werden.

Real Madrid will Zidane-Nachfolger Julen Lopetegui offenbar bereits am Donnerstagabend als neuen Trainer offiziell präsentieren. Dies berichten übereinstimmend mehrere spanische Medien.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach wird der 51-Jährige um 19 Uhr auf dem Ehrenbalkon des Madrider Stadions Santiago Bernabeu der Öffentlichkeit als Trainer der Königlichen vorgestellt.

Große Herausforderung für Lopetegui

Am Dienstag verkündete der Champions-League-Sieger, dass der damalige Nationaltrainer Spaniens die Nachfolge des zurückgetretenen Zinedine Zidane antreten wird. Daraufhin reagierte der spanische Verband mit der Entlassung von Lopetegui, da er nicht über die Verhandlungen seines Coaches informiert war - nur zwei Tage vor Spaniens erstem WM-Gruppenspiel gegen den Nachbarn aus Portugal.

"Ich bin sehr traurig, aber ich hoffe, wir spielen eine tolle WM und gewinnen. Wir haben ein großartiges Team und gewinnen hoffentlich die WM", sagte der Spanier am Mittwochabend spanischen Journalisten.

Bei Real tritt er in große Fußstapfen: Zidane gewann mit den Blancos zuletzt dreimal hintereinander die Königsklasse und nicht weniger als die Titelverteidigung der Trophäe sowie der Titel in LaLiga wird auch das Ziel mit Lopetegui auf der Trainerbank sein.

Mehr zu Real Madrid und Julen Lopetegui:

Nächster Artikel:
"Haben kein gutes Bild abgegeben" - Fans von Eintracht Frankfurt benehmen sich beim Gastspiel in Rom daneben
Nächster Artikel:
Ilkay Gündogan steht Raheem Sterling bei: Rassismus? "Müssen damit umgehen"
Nächster Artikel:
Oliver Bierhoff stellt klar: DFB-Team bleibt "Die Mannschaft"
Nächster Artikel:
Nach Sterling-Beleidigungen: Chelsea-Fans singen antisemitische Sprechchöre
Nächster Artikel:
Mauro Camoranesi exklusiv: Cristiano Ronaldo der entscheidendste Spieler seit Zinedine Zidane
Schließen