Thibaut Courtois wechselt vom FC Chelsea zu Real Madrid, Mateo Kovacic heuert bei den Blues an

Kommentare()
Courtois Real Madrid
Thibaut Courtois darf endlich zurück nach Madrid und Mateo Kovacic bekommt ebenfalls seinen Wechselwunsch erfüllt.

Spektakulärer Tauschdeal zwischen Champions-League-Sieger Real Madrid und dem englischen Pokalsieger FC Chelsea: Torhüter Thibaut Courtois wechselt von der Stamford Bridge nach Madrid, Mittelfeldspieler Mateo Kovacic heuert im Gegenzug in der englischen Hauptstadt an. Das bestätigten beide Vereine am Mittwochabend offiziell.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Während Courtois, dessen Vertrag in London 2019 ausläuft, dauerhaft zu Real wechselt, wird Kovacic von Chelsea zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Beide Spieler müssen noch ihre Medizinchecks absolvieren. Courtois unterschreibt anschließend bei den Blancos einen bis 2024 datiertes Arbeitspapier.

Mateo Kovacic steht bei Real Madrid bis 2021 unter Vertrag

Courtois, der bei der WM in Russland zum besten Keeper gekürt wurde, wollte unbedingt zurück nach Spanien. Dort spielte er einst für Atletico Madrid und dort leben seine Töchter, mit denen er mehr Zeit verbringen möchte.

Einen Ersatz für Courtois hat Chelsea bereits: Kepa Arrizabalaga kommt von Athletic Bilbao. Die Basken bestätigten dies.

Mateo Kovacic hatte sich derweil bereits vor einigen Wochen öffentlich in Stellung gebracht und einen Transfer angestrebt. Hintergrund: In Madrid blieb ihm in den vergangenen Jahren hinter den Platzhirschen Toni Kroos und Luka Modric in der Zentrale stets nur die Rolle des Edelreservisten.

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

Vor drei Jahren war der 24-Jährige für 31 Millionen Euro Ablöse von Inter Mailand zu den Königlichen gewechselt. Beim spanischen Rekordmeister steht er noch bis 2021 unter Vertrag.

Mehr zu Real Madrid, Mateo Kovacic und dem FC Chelsea:

Schließen