News Spiele
Primera Division

Real Madrids Kapitän Sergio Ramos über Zwist um Isco und Trainer Santiago Solari: "Das ist eine komplizierte Sache"

09:27 MEZ 11.01.19
Santiago Solari Isco Real Madrid Valencia La Liga 01122018
Isco spielt keine Rolle unter Real-Coach Solari. Auch Kapitän Ramos zeigt sich wenig zuversichtlich bezüglich der Situation um seinen Teamkollegen.

Der spanische Nationalspieler Sergio Ramos vom amtierenden Champions-League-Sieger Real Madrid hat sich zur Situation um seinen Mannschaftskameraden Isco geäußert, der unter Trainer Santiago Solari aktuell kaum zum Zug kommt und zunehmend mit einem Abschied von den Königlichen in Verbindung gebracht wird.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Das ist eine komplizierte Sache", sagte der Real-Kapitän gegenüber Pressevertretern nach dem 3:0-Heimsieg im Copa del Rey gegen Leganes. Isco stand in besagter Partie erneut nicht in der Startelf und wurde erst in der 71. Minute eingewechselt.

Isco vertraglich bis 2022 an Real Madrid gebunden

"Bei Real Madrid wollen alle spielen und für den Trainer ist es schwer, Entscheidungen zu treffen. Hier ist es immer ein Thema, wer spielt oder nicht, ob ein Stürmer fehlt, wer im Tor steht", beschrieb der 32-Jährige die Situation rund um den Verein. "Wir müssen die Presse füttern und das tun wir, damit ihr euch nicht langweilt", fügte Ramos mit ironischem Unterton an.

Isco kam unter Solari, der seit 13. November die Geschicke bei Real leitet, bislang lediglich zu zwei Startelfeinsätzen. Sein Vertrag bei den Königlichen läuft 2022 aus.