RB Leipzig könnte Konkurrenz bei Transfer von Benjamin Henrichs ausstechen

Kommentare()
Benjamin Henrichs steht wohl bei mehreren Bundesligisten aktuell auf dem Zettel. Am intensivsten bemüht sich offenbar RB Leipzig um den 22-Jährigen.

RB Leipzig ist offenbar an einem Kauf Benjamin Henrichs vom AS Monaco interessiert. Die Roten Bullen könnten sich gegen die Konkurrenz durch den FC Bayern München, den SV Werder Bremen und des FC Schalke 04 durchsetzen.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie der kicker berichtet, hat Leipzig besonderes Interesse am variabel einsetzbaren U-Nationalspieler Deutschlands. Für rund 25 Millionen Euro wäre Henrichs wohl zu haben, nachdem er sich nach seinem Wechsel zu Monaco nur bedingt einbringen konnte.

Bald bei RB Leipzig? Benjamin Henrichs flexibel einsetzbar

Der 22-Jährige kann als Links- sowie Rechtsverteidiger und im defensiven Mittelfeld spielen. Das brachte ihn zuletzt auch bei diversen anderen Vereinen ins Gespräch. Leipzig hat Bremen und Schalke allerdings die finanzielle Schlagkraft voraus, einen Kauf realisieren zu können. S04 und SVW streben dagegen wohl eher eine Leihe an.

Als mögliches Indiz für ein Leipziger Interesse an Henrichs wertet der kicker die Aussagen von RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, der am Freitag angab, dass er Red Bulls Global Sports Director Gerard Houllier zuletzt vermehr kontaktiert habe: "Weil wir ihn gebraucht haben bei einem Transfer und weil er dort zu dem Verein gute Beziehungen und ein gutes Netzwerk hat".

Henrichs entstammt der Jugendarbeit von Bayer Leverkusen. Die Werkself verließ er im Sommer 2018 für 20 Millionen Euro Richtung Monaco. Dort kam er auf 29 Einsätze, war aber insbesondere zum Ende der Saison nur noch Rotationsspieler. 

Schließen