PSG-Torhüter Gianluigi Buffon über Ex-Verein Juventus Turin: "Niemand will gegen sie spielen"

Kommentare()
17 Jahre trug der italienische Keeper das Trikot der Bianconeri, bevor er sich PSG anschloss. Nun zählt Buffon seinen Ex-Verein zu den CL-Favoriten.

Die italienische Torhüter-Legende Gianluigi Buffon von Paris Saint-Germain hat verraten, dass er seinen ehemaligen Verein Juventus Turin zu den besten Teams der aktuellen Champions-League-Saison zählt und in der K.o.-Phase lieber nicht auf die Bianconeri treffen möchte.

"Vor allem durch den Transfer von Cristiano Ronaldo wird klar, dass niemand gegen Juve spielen will", sagte der 40-Jährige im Sky-Interview und ergänzte: "Auch in den vergangenen Jahren waren wir eines der stärksten Teams in Bezug auf Mentalität, Zusammenhalt und Stabilität."

Champions League: Buffon bedauert Ausscheiden von Napoli und Inter

Des Weiteren zeigte sich Buffon enttäuscht über das vergleichsweise schlechte Abschneiden der anderen italienischen Teams: "Ich hätte mich aus patriotischen Gründen gefreut, wenn Napoli und Inter die nächste Runde erreicht hätten", sagte er.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Napoli hatte eine gewaltige Gruppe und Inter hätte lediglich einen Sieg gegen PSV gebraucht. Dadurch wäre die Wahrscheinlichkeit höher gewesen, dass ich in der K.o.-Runde nach Italien zurückgekehrt wäre", so Buffon weiter.

Schließen