PSG-Superstar Neymar über Thomas Tuchel: "Weiß, wann es nötig ist, uns die Ohren lang zu ziehen"

Kommentare()
Unter Tuchel agiert der Brasilianer vermehrt im Zentrum - eine Änderung, die vollends aufging. Nun verrät Neymar, was er an seinem Trainer schätzt.

PSG -Superstar Neymar hat seinen Trainer Thomas Tuchel in den höchsten Tönen gelobt. "Er ist liebevoll, weiß aber auch, wann es nötig ist, uns die Ohren lang zu ziehen", sagte der Brasilianer gegenüber beIN Sports .

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Wir haben zweimal vor der WM geredet und ich konnte sehen, dass er jemand ist, der mit der Mannschaft hoch hinaus wollte", beschrieb der 26-Jährige seinen ersten Eindruck vom deutschen Coach und ergänzte: "Er ist ein sehr ruhiger Mensch, der aber auch viel verlangt. Er will immer das Beste für das Team und für jeden Spieler."

PSG: Neymar bislang mit 27 Scorerpunkten

Tuchel beorderte Neymar in dieser Saison von seiner angestammten Linksaußen-Position ins Zentrum. Eine Änderung, die dem Brasilianer durchaus gefällt: "Es ist eine Position, die einem mehr Freiheiten lässt. Zudem bin ich den Angreifern näher. Dadurch kann ich eine Position einnehmen, auf der ich immer gespielt habe. Ich fühle mich also sehr gut und freue mich, dort spielen zu können."

"Für alle Spieler auf diesem Level ist es sehr wichtig, diese Freiheit zu haben, denn wir können jederzeit einen Angriff starten, der das Spiel entscheidet und unserem Team hilft zu gewinnen", so Neymar weiter.

In der laufenden Spielzeit stand Neymar bislang in 21 Pflichtspielen und war dabei an 27 Toren direkt beteiligt (18 Tore, 9 Assists).

Schließen