PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi: Neymar und Kylian Mbappe haben ein sehr gutes Verhältnis

Kommentare()
Getty
Mit Kylian Mbappe und Neymar hat PSG zwei absolute Superstars in seinen Reihen. Laut Präsident Nasser Al-Khelaifi ist das aber kein Problem.

Nasser Al-Khelaifi hat betont, dass die beiden Starstürmer Neymar und Kylian Mbappe ein sehr gutes Verhältnis zueinander pflegen. Der Präsident von Paris Saint-Germain dementierte damit Meldungen, wonach die beiden Angreifer nicht gut miteinander auskämen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Neymar und Mbappe haben eine sehr gute Beziehung. Sie gehen sehr gut miteinander um", machte Al-Khelaifi deutlich. "Alles andere sind nur von Journalisten erfundene Geschichten. Es ist unmöglich, dass böses Blut zwischen ihnen herrscht. Sie sind glücklich, miteinander spielen zu können."

Der frischgebackene Weltmeister Mbappe und Neymar sollen stattdessen unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel in der kommenden Spielzeit erneut den Champions-League-Titel in Angriff nehmen. Laut Khelaifi kehren die Offensivstars Anfang August ins Training zurück.

Gerüchte um Neymar und Mbappe: "Keiner wird irgendwo hingehen"

Sowohl um Neymar als auch um Mbappe gab es zuletzt immer wieder Gerüchte über einen Wechsel zu Real Madrid. "Es ist vollkommen klar, dass keiner von ihnen irgendwo hingehen wird", so der mächtige PSG-Boss.

Das Sturmduo wechselte im vergangenen Sommer nach Paris. Der französische Hauptstadtklub legte dafür insgesamt fast 400 Millionen Euro auf den Tisch.

Mehr zu PSG, Neymar und Mbappe:

Schließen