Transfergerücht: Marco Verratti will Paris Saint-Germain auch wegen Thomas Tuchel verlassen

Kommentare()
Marco Verratti will PSG im Sommer offenbar verlassen. Den Ausschlag könnte ein Diät-Gespräch mit Neu-Coach Thomas Tuchel gegeben haben.

Der italienische Nationalspieler Marco Verratti will Paris Saint-Germain offenbar im Sommer verlassen und hat Berater Mino Raiola damit beauftragt, die Möglichkeit eines Wechsels auszuloten. Manchester United, Juventus und Real Madrid gelten als interessiert.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie mehrere französische Medien, darunter Le10Sport, übereinstimmend berichten, soll ein Gespräch mit dem künftigen PSG-Coach Thomas Tuchel den Ausschlag für Verrattis erneutes Wechselbestreben gegeben haben. Tuchel verlange vom Mittelfeldmann, vor dem Trainingsstart im Juli an Gewicht zu verlieren.

Barca nicht mehr an Verratti interessiert

Bereits im vergangenen Sommer stand ein Abschied Verrattis zur Debatte, damals sollte es der FC Barcelona sein. Die Katalanen hatten und haben jedoch kein Interesse mehr am 25-Jährigen. Dort wird vor allem Bayerns Thiago als Neuzugang für das Mittelfeld gehandelt.

Verrattis Vertrag  in der französischen Hauptstadt läuft noch bis 2021. In der abgelaufenen Saison kam der Italiener lediglich auf 22 Einsätze in der Ligue 1, nachdem er immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte.

Mehr zu Marco Verratti und PSG:

Nächster Artikel:
Millionenspende: Lionel Messi und der FC Barcelona helfen Kinderkrankenhaus
Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Pressekonferenz mit Hoeneß, Rummenigge, Salihamidzic
Nächster Artikel:
Falsches Flugzeug? Angeblicher Eklat um Gabun-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang
Nächster Artikel:
Debüt von LeBron James bei den L.A. Lakers im TV und LIVE-STREAM sehen: So geht's
Nächster Artikel:
Keine Hotelzimmer in Dortmund: Atletico Madrid weicht nach Düsseldorf aus
Schließen