So liefen die Playoffs für die WM 2018: Ergebnisse, Auslosung, Termin, Livestream

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Alle europäischen Startplätze für die WM in Russland sind vergeben. Hier gibt's alle Informationen zu den WM-Playoffs.

UPDATE, 27.11.: Die Playoffs sind vorbei, alle WM-Teilnehmer stehen fest. Jetzt erwarten die 32 Nationen mit Spannung, gegen wen sie in der Gruppenphase antreten müssen. Die Auslosung findet am 1. Dezember im Moskauer Kreml statt. Das Event wird auch im TV und im kostenlosen LIVESTREAM übertragen - hier gibt es alle Informationen dazu.

Die Entscheidungen sind gefallen, die Spiele der Playoff-Runde in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland sind absolviert und die Schweiz,  Kroatien, Schweden und Dänemark können sich ihr Ticket sichern. Italien hingegen steht nach der verpassten Quali die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.

Erlebe die WM-Playoffs live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Entscheidungen in den regulären Qualifikationsgruppen für die WM 2018 in Russland fielen dagegen schon im Oktober. Wer wissen will, wie die Playoffs gelaufen sind, wer dabei ist und welche Teams weltweit schon mit dabei sind, wird hier fündig . Was auch fest steht: Viele Superstars müssen die WM vom Sofa aus verfolgen - das steht schon fest .

Goal hat alle Informationen zur Qualifikation und besonders zu den WM-Playoffs zusammengetragen.


Wann fanden die Playoffs für die WM statt?


Die Begegnungen fanden zwischen dem 9. und dem 14. November 2017 statt. Das war bereits nach Abschluss der regulären Qualifikationsphase klar.

Spielplan der WM-Playoffs für Russland 2018

DATUM ZEIT BEGEGNUNG SPIELORT ERGEBNIS INFORMATIONEN
09.11.2017 20:45 Uhr Nordirland - Schweiz Windsor Park, Belfast 0:1 (0:0) -
09.11.2017 20:45 Uhr Kroatien - Griechenland Stadion Maksimir, Zagreb 4:1 (3:1) Die Playoff-Spiele zwischen Kroatien und Griechenland müssen jeweils ohne Gästefans auskommen. Grund ist eine besondere Vereinbarung .
10.11.2017 20:45 Uhr Schweden - Italien Friends Arena, Solna 1:0 (0:0) "Italien droht die Apokalypse" -  der ausführliche Nachbericht zum Hinspiel .
11.11.2017 20:45 Uhr Dänemark - Irland Telia Parken, Kopenhagen 0:0 -
12.11.2017 18:00 Uhr Schweiz - Nordirland St.-Jakob-Park, Basel 0:0 -
12.11.2017 20:45 Uhr Griechenland - Kroatien Georgios Karaiskakis, Piräus 0:0 Griechenland hat es nicht geschafft, doch Skibbe will Nationaltrainer bleiben .
13.11.2017 20:45 Uhr Italien - Schweden Giuseppe Meazza, Mailand 0:0 Italien im Tal der Tränen, Schweden obenauf
14.11.2017 20:45 Uhr Irland  - Dänemark Aviva-Stadium, Dublin 1:5 Dänemark setzt sich nach Hin- und Rückspiel in der Summe mit 5:1 durch - Christian Eriksen erzielt einen Hattrick.

Wer ist aus Europa für die WM qualifiziert?


Die Erstplatzierten der neun Gruppen waren direkt für die Weltmeisterschaft im nächsten Sommer qualifiziert. Aber auch die Zweiten durften noch von einer Teilnahme am sportlichen Großereignis hoffen. Über die so genannten Playoffs wurden die vier restlichen Plätze, die Europa bei der WM füllen darf, vergeben. Das heißt konkret: Von den neun Quali-Gruppen dürfen die acht besten Gruppenzweiten teilnehmen. 

Über ein Jahr haben insgesamt 54 Teams aus der UEFA, dem europäischen Fußballverband, um die Tickets für die Weltmeisterschaft in Russland gekämpft. Aufgeteilt in neun Sechsergruppen begann die Qualifikation im September 2016 und fand ihren Abschluss nach dem 10. Spieltag im Oktober 2017.

Alle Teams der Gruppen bestritten jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gegeneinander. Welche Mannschaft nach allen zehn Spielen die meisten Punkte gesammelt hatte, war direkt für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

Diese europäischen Mannschaften sind für die Weltmeisterschaft 2018 qualifiziert:

  • Frankreich (Gruppe A)
  • Portugal (Gruppe B)
  • Deutschland (Gruppe C)
  • Serbien (Gruppe D)
  • Polen (Gruppe E)
  • England (Gruppe F)
  • Spanien (Gruppe G)
  • Belgien (Gruppe H)
  • Island (Gruppe I)
  • Schweiz (Playoffs)
  • Kroatien (Playoffs)
  • Schweden (Playoffs)
  • Dänemark (Playoffs)

Andrè Silva Portugal Switzerland Andre Silva und Portugal müssen nicht in die Playoffs


Der Spielplan für die Playoffs


In den europäischen Playoffs für die Weltmeisterschaft kam es zu richtigen Krachern. Die Auslosung ergab folgende Partien : Der viermalige Weltmeister Italien musste auf dem Weg zur WM 2018 in Russland an Schweden vorbei und dabei zuerst auswärts ran. Die Schweiz , das in der FIFA-Weltrangliste bestplatzierte Playoff-Team, musste gegen Nordirland  antreten und konnte sich durchsetzen. Kroatien trifft auf Griechenland mit Trainer Michael Skibbe. Dänemark spielte gegen Irland . "Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Spiele erreicht haben", sagte Skibbe vor den Playoffs: "Jetzt freuen wir uns auf Kroatien, das ist ein starkes Team. Dass wir erst auswärts spielen, kann ein kleiner Vorteil sein." 

GFX Playoffs WM 2018


Welche Gegner drohen Deutschland bei der WM?


Den deutschen Weltmeistern droht bei ihrer Mission Titelverteidigung 2018 in Russland eine Hammergruppe mit einem früheren Champion wie Spanien oder England. Anders als die DFB-Elf sind diese beiden wie auch andere Top-Mannschaften bei der Auslosung am 1. Dezember im Moskauer Kreml nicht als einer der acht Gruppenköpfe gesetzt. Ausschlaggebend dafür ist die FIFA-Weltrangliste vom 16. Oktober .

Die acht Gruppenköpfe belegen neben Gastgeber Russland (Gruppe A), Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich. Die Spanier und Engländer werden aus Topf zwei gezogen. Die endgültige Einteilung wird die FIFA bekannt geben, nachdem die Play-offs gespielt worden sind - dann könnte dem DFB-Team auch Italien drohen, das ebenfalls in Topf zwei landen würde.

Regionale Kriterien spielen bei der Besetzung der Töpfe keine Rolle. Ausgeschlossen sind jedoch Gruppen mit mehr als zwei europäischen Mannschaften sowie andere Duelle von Teams aus derselben Konföderation.

Germany WC 2014 Champion Kann Deutschland den WM-Titel in Russland verteidigen?


Wer nahm an den Playoffs teil?


An den Playoffs für die WM nahmen die acht besten Gruppenzweiten teil. Die Slowakei hatte als schlechtester Gruppenzweiter die Play-offs für die WM 2018 verpasst. Das stand nach Abschluss der Gruppenphase fest. Im Lostopf waren die Schweiz, Italien, Dänemark, Kroatien, Schweden, Nordirland, Griechenland und Irland.

Die Rangliste der Gruppenzweiten

Platz Mannschaft Punkte Torverhältnis
1 Schweiz 21 Punkte 18:7
2 Italien 17 Punkte 12:8
3 Dänemark 14 Punkte 13:6
4 Kroatien 14 Punkte 8:4
5 Schweden 13 Punkte 18:9
6 Nordirland 13 Punkte 10:6
7 Griechenland 13 Punkte 9:5
8 Irland 13 Punkte 7:5
9 Slowakei 12 Punkte 11:6
 

Wann fand die Auslosung für die Playoffs statt?


Die Auslosung für die Playoff-Spiele zur WM hat am Dienstag, den 17. Oktober, stattgefunden. Die acht besten Gruppenzweiten wurden in zwei Lostöpfe aufgeteilt. Grundlage für die Aufteilung ist die Platzierung der aktuellen FIFA-Weltrangliste , die nach Abschluss der Qualifikation nochmals neu berechnet worden war und am 16. Oktober veröffentlicht wurde.

GFX Playoff-Teilnehmer

Somit gab es bei der Auslosung einen Topf mit den vier besser platzierten, und einen mit den vier schlechter platzierten Teams. Um die Paarungen zu bestimmen, wurde jeweils eine Kugel aus Topf 1 und eine aus Topf 2 gezogen. Die vier besseren Mannschaften spielen also gegen die vier schlechteren .

Außerdem wurde am 17. Oktober in Zürich mit ausgelost, welche Mannschaft bei den Playoff-Spielen Heimrecht haben wird.


Wie waren die Lostöpfe für die WM-Playoffs aufgeteilt?


Die Lostöpfe für die Playoff-Partien standen nach der Veröffentlichung der aktuellsten FIFA-Weltrangliste fest : Diese war entscheidend für die Auslosung. Mannschaften aus Topf 1 wurden gegen Mannschaften aus Topf 2 gelost. Demnach war es beispielsweise von Anfang an ausgeschlossen, dass Italien uaf Kroatien trifft. Auch zu einem Bruderduell zwischen Nordirland und Irland konnte es bei der Auslosung nicht kommen.

Lostopf 1: Schweiz, Italien, Kroatien, Dänemark

Lostopf 2: Nordirland, Schweden, Irland, Griechenland


Die Playoffs im LIVESTREAM


Die WM-Qualifikation war im LIVESTREAM  bei DAZN   zu sehen. Auch die Playoffs wird das Streamingportal mit im Programm haben. Damit wird DAZN seine umfangreiche Berichterstattung auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018 komplettieren.


Was ist DAZN?


Top-Sport zum Schnäppchenpreis! DAZN liefert Euch die größten Sport-Events live und auf Abruf . Hier könnt Ihr die Top-Ligen Europas verfolgen und mit Eurer Nation in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft mitfiebern.

Das Abo kostet monatlich 9,99 Euro und beinhaltet die Premier League, LaLiga, die Ligue 1 und die Serie A sowie viele Länderspiele. Außerdem im Programm: die Bundesliga-Highlights, die NBA, die NFL, Boxsport und vieles mehr. Das ganze Livestream-Programm von DAZN gibt es hier .

LIVESTREAM für die WM-Playoffs:  JETZT GRATISMONAT SICHERN!

Der erste Monat ist kostenlos. Danach könnt Ihr frei entscheiden, ob Ihr DAZN abonnieren wollt.

Ihr könnt das Spiel Eures Teams nicht live sehen? Kein Problem: DAZN bietet alle Partien auch im Re-Live an.

Nächster Artikel:
DFB-Verteidiger Niklas Süle verrät: Türkischer Fußballverband wollte mich abwerben
Nächster Artikel:
Nach Verkündung von Modeste-Transfer: Tianjin Quanjian zu rechtlichen Schritten gegen den 1. FC Köln bereit
Nächster Artikel:
Nationalspieler Niklas Süle: Noch nicht auf einer Ebene mit Boateng und Hummels
Nächster Artikel:
England vs. Kroatien: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Duell in der Nations League übertragen
Nächster Artikel:
Mageres Remis im Top-Spiel: Portugal sichert sich in Italien Gruppensieg
Schließen