Ex-Spieler über BVB-Trainer Peter Stöger: "Holt Spieler richtig ab"

Kommentare()
Getty Images
Am Dienstag hat der Österreicher seinen ersten Pflichtspieleinsatz mit dem BVB. Vorher gibt es Lob von einem ehemaligen Schützling.

Bei Borussia Dortmund übernimmt Peter Stöger von Peter Bosz keine leichte Aufgabe. Ex-Spieler Manuel Ortlechner ordnet die Qualitäten des ehemaligen Austria-Wien-Trainers ein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Er hat den Fußball sicher nicht neu erfunden, aber er holt die Spieler einfach richtig ab. Er versteht den Menschen und hat die Spieler gerne", sagt Ortlechner im Gespräch mit Laola1.tv. Der heute 37-Jährige wurde 2013 unter Stöger österreichischer Meister mit Austria Wien.

Die Erinnerung an den Fußball-Lehrer fällt positiv aus: "Ich hatte um die 27 Profitrainer in meiner Karriere und wenige haben es verstanden, auf was es ankommt. Sie haben den Sport verkompliziert." Stöger hingegen habe jedoch "nie den Menschen vergessen".

Ortlechner erinnert sich: "Warum haben wir 2012/13 die Salzburger, bei denen damals die Manes, Kampls und Alans gespielt haben, in die Schranken gewiesen? Wir waren nicht qualitativ besser. Wir haben einfach am Limit gespielt."

"Respektvoll" im Umgang

Dafür sieht er einen speziellen Grund: "Mit Stöger war jemand da, der mich und uns verstanden hat." Stöger sei "respektvoll" im Umgang mit den Spielern und bringe zudem eine "hohe Fachkompetenz" mit.

Sein Fazit: Taktik und gutes Training müssen Hand in Hand gehen mit der Mannschaftsführung: "Die Spreu vom Weizen trennt sich, wie ich dann mit dem Menschen umgehe." Stöger hatte bei seiner Vorstellung als BVB-Trainer Ähnliches bereits angedeutet.

Der 51-Jährige sprach davon, dass die sportliche Qualität beim BVB nicht zur Diskussion stehe. Er müsse die Punkte aufdecken, die es bisher verhinderten, dass die Mannschaft ihr Potenzial entfalten konnte.

Schließen