Frankreich-Star Paul Pogba erklärt: Darum verzichtete er bei der WM auf schrille Frisuren

Kommentare()
Getty Images
Während der so erfolgreichen WM wartete man auf frisurentechnische Highlights von Paul Pogba vergeblich. Warum das so war, erklärte der Franzose nun.

Paul Pogba hat erklärt, warum er bei der WM 2018 auf die normalerweise von ihm gewohnten schrillen Frisuren verzichtete. Der Mittelfeldspieler von Manchester United holte mit Frankreich in Russland am Ende den WM-Titel.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich habe ganz bewusst nichts gemacht, um unauffällig zu bleiben", sagte Pogba gegenüber RMC. "So konnte es keine Entschuldigungen wegen meiner Frisur geben. Wir sind fokussiert geblieben, haben über den Fußball und die Leistungen auf dem Platz gesprochen."

Paul Pogba über Leader-Rolle: "Man muss es auf dem Platz zeigen"

Mit Ausnahme des bedeutungslosen letzten Gruppenspiels gegen Dänemark stand der 25-Jährige bei allen WM-Partien der Franzosen in der Startelf. Beim 4:2-Sieg im Finale gegen Kroatien gelang ihm ein Tor, vor allem für sein reifes Auftreten wurde Pogba gelobt.

"Die Leute sagen, ich sei ein Anführer. Ich werde das niemals sagen, man muss es auf dem Platz zeigen", konstatierte Pogba, der in der neuen Premier-League-Saison bereits zwei Treffer für United erzielt hat.

Mehr zu Paul Pogba:

Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Ligue 1 Performance Index: Lopez lässt Pepe und Draxler hinter sich
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
Coppa Italia: Roma marschiert problemlos ins Viertelfinale
Nächster Artikel:
Premier League: Manchester City und Liverpool im Gleichschritt, United siegt bei den Spurs
Schließen