Oliver Kahn über kranken Bayern-Verteidiger Mats Hummels: "Das interessiert doch keinen, das geht einfach nicht"

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Hummels erklärte nach seiner Auswechslung, er sei geschwächt in das Topspiel gegen den BVB gegangen. Für den früheren Bayern-Keeper ein Unding.

ZDF-Experte Oliver Kahn hat Verteidiger Mats Hummels von Bayern München nach dessen Krankheitsgeständnis im Anschluss an die 2:3-Niederlage gegen den BVB scharf kritisiert. Im "Aktuellen Sport-Studio" wollte der frühere Weltklasse-Torwart diese Erklärung nicht gelten lassen.

Hummels war nach mehreren groben Schnitzern in der zweiten Halbzeit ausgewechselt worden. "Mich hat es leider gestern ein bisschen, heute dann richtig erwischt", verriet der 29-Jährige im Anschluss, der sich dann hatte auswechseln lassen, um weitere Fehler zu vermeiden.

Oliver Kahn: "Bei dem einen oder anderen stimmt es im Kopf nicht"

Für Kahn ein Unding. "Da muss man sich fragen: Was geht in den Spielern vor", kritisierte der ehemalige Bayern-Star im Gespräch mit Dunya Hayali. "Ja, er hat erst den Ball und dann ein Laufduell verloren. Aber ich muss mich als Spieler hinterher, wenn ich ausgewechselt werde, doch nicht hinstellen und jetzt erzählen 'Ich war krank' oder sonst irgendwas."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kahns Urteil fiel hart aus: "Das interessiert doch keinen. Das geht einfach nicht. Da sieht man einfach: Im Moment stimmt es nicht bei dem einen oder anderen im Kopf."

Die Bayern liegen nach der Niederlage nun schon sieben Punkte hinter Dortmund. Aus den letzten sieben Bundesliga-Spielen konnte man nur acht Punkte holen.

Mehr zu Mats Hummels und zum FC Bayern:

Nächster Artikel:
DFB-Team: Tickets fürs Länderspiel gegen Russland sind Ladenhüter
Nächster Artikel:
Senegal muss auf Inters Keita Balde wegen E-Mail-Patzer verzichten
Nächster Artikel:
Milan-Spieler entschuldigt sich für Penis-Bild mit Ronaldo und Chiellini
Nächster Artikel:
Celta-Vigo-Stürmer Maxi Gomez im Visier von Borussia Dortmund?
Nächster Artikel:
Gerücht: Jens Lehmann offenbar vor Engagement bei Zweitligist FC Ingolstadt
Schließen