News Spiele
Meinung

Besiktas-Star Oguzhan Özyakup: Die vier Entscheidungen

16:30 MESZ 13.04.17
OGUZHAN ÖZYAKUP BESIKTAS
Im Besiktas-Mittelfeld ist er der Wichtigste. Er wird von allen geliebt – und doch könnte er den Klub verlassen, um den nächsten Schritt zu gehen.

HINTERGRUND

"Du bist ein ganz besonderer Spieler, Oguzhan Özyakup!", stand dort geschrieben. Nicht etwa auf einem Plakat oder einem Banner von Fans im Besiktas-Stadion. Nein, der Satz kam von höchst offizieller Stelle: Der Twitter-Account des türkischen Großklubs verkündete diese Botschaft Anfang des Monats – ein Liebesbeweis für den 24-jährigen Mittelfeldspieler, der sich in seinen knapp fünf Jahren bei den "Schwarzen Adlern" hervorragend entwickelt hat.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Özyakup hatte seine Mannschaft gegen Genclerbirligi mit 1:0 in Führung gebracht. Es war der vierte Saisontreffer für ihn in der Süper Lig, dazu kommen noch fünf Vorlagen in 22 Partien. Es sind aber nicht nur die statistischen Werte, die bei ihm überzeugen: Vor allem seine Spielweise und seine Anführerqualitäten haben andere Vereine auf ihn aufmerksam gemacht. "Ich habe die ganze Saison alles gegeben, um dem Trainer zu beweisen, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat", sagte er auf der Webseite der UEFA nach der letztjährigen Meistersaison.

Özyakup möchte ständig etwas beweisen – und das nimmt er als Antrieb für seine unermüdlichen Vorstellungen in der Besiktas-Zentrale. Drei wichtige Entscheidungen hat er in seiner Karriere bereits vor längerer Zeit getroffen - und in naher Zukunft steht für ihn die nächste an: Verlängert er seinen bis 2018 laufenden Vertrag in Istanbul oder geht er den nächsten Schritt und damit zu einem größeren Klub in einem anderen europäischen Land?

"Spieler auf höchstem Niveau"

Medienberichten zufolge gibt es zahlreiche Interessenten für den türkischen Nationalspieler: Tottenham soll an ihm dran sein, genau wie auch der FC Sevilla. Und Arsenals Scout Jürgen Kost bestätigte bei Turkish Football: "Özyakup ist ein Spieler auf höchstem Niveau. Wir haben seine Entwicklung genau verfolgt."

Das Interesse der Gunners ist insofern speziell, als dass Özyakup in seiner Karriere bereits vier Jahre lang das Trikot mit der Kanone getragen hat. "Wenn wir einen Spieler für seine Position suchen, könnte er zu Arsenal zurückkehren", meinte Kost und deutete damit an, dass Özyakup vor die schon erwähnte, schwierige vierte Entscheidung seiner Karriere demnächst gestellt wird.

Die erste Entscheidung brachte ihn zu Arsenal. 2008 ging er, der im niederländischen Zaandam geboren und in der Jugendabteilung von AZ Alkmaar fußballerisch ausgebildet wurde, nach England. "Dort spielen Weltstars. Wenn man sie trainieren sieht und sieht, was sie zusätzlich noch machen, dann lernt man, was man selbst machen sollte", erklärte Özyakup auf der UEFA-Webseite. In seinem vierten und letzten Jahr trainierte er regelmäßig mit der ersten Mannschaft mit – und bekam so Anschauungsunterricht von Spielern wie Tomas Rosicky oder Mikel Arteta.

Medien: Jose Mourinho will Mesut Özil

Ein Spieler kümmerte sich damals besonders um den jungen Oguzhan – und das war Robin van Persie. Der erfahrene Stürmer nahm das Nachwuchstalent unter seine Fittiche und spielte bei der zweiten Karriere-Entscheidung Özyakups eine zentrale Rolle. Denn es war van Persie, der ihm 2012 einen Wechsel in die Türkei empfahl, da es bei den Gunners nur geringe Aussichten auf regelmäßige Einsätze in der ersten Mannschaft gab. "Ich habe in zwei Pokalpartien gespielt und stand in der Premier League und in der Champions League im Kader", lautete Özyakups Bilanz im ersten Arsenal-Team nach vier Jahren.

Stolz und Familie sind entscheidend

Für eine halbe Million Euro gaben die Engländer den damals 19-Jährigen ab und sollen jetzt angeblich bereit sein, ihn für rund 15 Millionen Euro zurückzuholen. Denn der Mittelfeldmann überzeugt nicht nur als Anführer bei den "Schwarzen Adlern", sondern auch in der türkischen Nationalmannschaft von Trainer Fatih Terim. 25 Länderspiele hat er inzwischen absolviert – und Ende März durfte er im Freundschaftsspiel gegen Moldawien sein Team erstmals als Kapitän aufs Feld führen.

Dass Özyakup aktuell im roten Trikot und nicht im orangefarbenen Dress aufläuft, hat mit seiner dritten Karriereentscheidung zu tun. Von der U15 bis zur U19 kickte er noch für die niederländischen Auswahlteams, bevor er sich dazu entschied, für die Türkei aufzulaufen. "Das war eine Entscheidung aus Stolz und wegen der der Familie", sagte er.

Die ersten drei Entscheidungen seiner Karriere haben Oguzhan Özyakup immer weitergebracht auf seinem Weg. Doch nur, weil sie richtig waren, heißt das nicht, dass auch die vierte deshalb automatisch Erfolg bringt. Und das macht die Entscheidung, bei welchem Klub es für ihn weitergeht, umso schwieriger.