OGC Nizza: Mario Balotelli fehlt beim ersten Training unter dem neuen Coach Patrick Vieira

Kommentare()
Mario Balotelli
Getty
In seinem ersten Training als Trainer vom OGC Nizza musste Vieira auf Mario Balotelli verzichten, der ohne Begründung nicht erschienen war.

Kein guter Einstand für Mario Balotelli bei seinem neuen Trainer Patrick Vieira: Im ersten Training der Saisonvorbereitung fehlte der Stürmer, ohne sich zuvor beim Verein abgemeldet zu haben. Auch Alassane Plea hatte bei der Übungseinheit nicht mitgewirkt, jedoch sollen bei ihm Reiseprobleme hinter seiner Abwesenheit stecken.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Es war geplant, dass alle Spieler hier sein würden. Leider waren die beiden nicht anwesend", sagte Vieira im Anschluss an das Training und kündigte Nachforschungen an: "Wir werden versuchen, zu verstehen, warum das so war."

Versucht Balotelli, sich zu einem Transfer zu streiken?

Nach Aussage des Coaches habe Balotelli um keinen zusätzlichen trainingsfreien Tag gebeten: "Er wurde heute hier erwartet", versicherte Vieira, der hinzufügte: "Er war nicht hier und das war nicht geplant." Erst am Sonntag hatte der Stürmer ein Video auf Instagram gepostet, das ihn beim Fußballspielen mit dem Rapper 6ix9ine zeigte.

Inwiefern seine Abwanderungsgedanken eine Rolle bei seinem Fehlen gespielt haben könnten, ist offen. Insbesondere Olympique Marseille war in den letzten Wochen mit Balotelli in Verbindung gebracht worden. Über seine Pläne mit dem Stürmer, der für Nizza bislang 33 Tore in 51 Ligaspielen erzielte, sagte Vieira: "Mein Wunsch ist es, alle Spieler zu halten, die an dem Projekt mitwirken wollen."

Mehr zur Ligue 1:

Schließen