News Spiele
Transfers

"Noch keine Einigung" - Karl-Heinz Rummenigge kritisiert Julian Nagelsmann wegen Wagner-Aussage

10:14 MEZ 11.12.17
Rummenigge Bayern München 10072017
Ein Transfer Sandro Wagners zu Bayern München scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Karl-Heinz Rummenigge bestreitet jetzt jedoch eine Einigung.

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat eine bevorstehende Einigung mit 1899 Hoffenheim wegen des angestrebten Transfers von  Sandro Wagner bestritten und TSG-Coach Julian Nagelsmann wegen einer entsprechenden Äußerung in der vergangenen Woche kritisiert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bei einem Besuch des Bayern-Fanclubs in Mühldorf gab Rummenigge zu Protokoll: "Wir haben noch keine Einigung. Ich glaube, der Trainer von Hoffenheim war mir da ein bisschen zu forsch mit der Aussage am letzten Donnerstag."

Der Trainer der TSG Hoffenheim hatte nach der Europa-League-Partie gegen Ludogorets Rasgrad über einen Wechsel des Stürmers gesagt:  "Da brauchen wir nicht drumherum zu reden. Ich gehe davon aus, dass das in den nächsten ein, zwei Wochen über die Bühne geht ."

Sandro Wagner steht bei den Kraichgauern noch bis 2020 unter Vertrag, es ist eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro im Gespräch .

Am Mittwoch trifft der FC Bayern auf den FC Köln, natürlich ohne Sandro Wagner. Wo Ihr das Spiel im TV und LIVESTREAM verfolgen könnt, könnt Ihr hier erfahren.