Nizza-Präsident Rivere verrät: Mario Balotelli wird den Klub verlassen

Kommentare()
Getty Images
Im kommenden Sommer läuft der Vertrag von Mario Balotelli in Nizza aus. Eine Verlängerung wird von Seiten des Klubs nicht angestrebt.

Präsident Jean-Pierre Rivere vom französischen Erstligisten OGC Nizza hat bestätigt, dass der Klub und Stürmer Mario Balotelli im kommenden Sommer getrennte Wege gehen werden. "Eine Verlängerung? Nein, ich denke, es wird dann vorbei sein", sagte Rivere dem Rundfunksender RMC.

Das Arbeitspapier des italienischen Angreifers an der Cote d'Azur läuft im nächsten Sommer aus. Der 28-Jährige trägt seit 2016 das Trikot von Nizza und fand sich bis zum Abgang von Trainer Lucien Favre zum BVB im vergangenen Sommer gut im Klub zurecht. Unter Patrick Vieira, dem neuen Coach, sucht Balotelli noch nach seiner alten Stärke. 

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Vieira strich den Stürmer bereits mehrfach aus dem Kader. Erst am vergangenen Wochenende kam es zum Disput zwischen Balotelli und seinem Coach nach einer Auswechslung.

Nizza-Boss: Mario Balotelli? "Hat sein Talent noch nicht verloren"

In der aktuellen Saison konnte Balotelli seine vorangegangenen Leistungen allerdings bislang nicht abrufen. In zehn Einsätzen in der Ligue 1 kommt er im Moment lediglich auf eine Torvorlage.

Für den Präsidenten des Klubs ist daran vor allem die verpasste Saisonvorbereitung von Balotelli aufgrund einer Verletzung schuld: "Ich glaube, dass alle Spieler, die die Vorbereitung nicht komplett absolvieren, in der ersten Phase der Saison zu leiden haben."

Doch Rivere ist überzeugt, dass Balotelli "sein Talent noch nicht verloren" und mittlerweile seine körperliche Verfassung, die er für sein Spiel brauche, wiedererlangt hat.

Nächster Artikel:
Jorge Mendes nennt Details: So lief Cristiano Ronaldos Transfer zu Juventus Turin
Nächster Artikel:
BVB in der Champions League live im TV und im LIVE-STREAM: Hier laufen die Spiele von Borussia Dortmund in Deutschland und Österreich
Nächster Artikel:
Jose Mourinho als Trainer bei Manchester United entlassen
Nächster Artikel:
Champions League mit BVB und S04 auf DAZN: Diese K.o.-Spiele zeigt der Streamingdienst in Deutschland
Nächster Artikel:
Champions League: Tottenham-Star Harry Kane erwartet "schwere Spiele" gegen den BVB
Schließen