Niederländischer Profi in U-Haft: Verdacht auf bewaffnete Überfälle

Kommentare()
Getty
Hat ein niederländischer Profi mehrere Raubüberfälle begangen? Mehrere Medien berichten jedenfalls, dass der 22-Jährige derzeit in U-Haft sitzt.

Der niederländische Profi Ismail H., der zuletzt auf Leihbasis beim belgischen Zweitligisten KVC Westerlo unter Vertrag stand, steht unter dem Verdacht, an fünf bewaffneten Überfällen im belgischen Turnhout und Umgebung beteiligt gewesen zu sein. Der 22-Jährige sitzt zurzeit in U-Haft. Das berichten übereinstimmend verschiedene Medien.

Im Januar war Ismail H. von Westerlo nicht mehr weiterbeschäftigt worden, er wollte eigentlich zu AS Rom zurückkehren. In Westerlo war der Spieler durch mehrere Disziplinlosigkeiten bereits mehrfach negativ aufgefallen, sodass sich der Klub zur Trennung entschloss.

Nächster Artikel:
Gerücht: Manchester City plant Isco-Verpflichtung von Real Madrid
Nächster Artikel:
Diese Mega-Abfindung soll Jose Mourinho angeblich von Manchester United kassieren
Nächster Artikel:
FC Bayern München: Uli Hoeneß als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt
Nächster Artikel:
FC Bayern München: Ex-VW-Chef Martin Winterkorn verlässt den Aufsichtsrat
Nächster Artikel:
AS Monaco: Thierry Henry plant offenbar Transferoffensive - Batshuayi im Gespräch
Schließen