DFB: Nationalmannschaft trifft nach der WM in Sinsheim auf Peru

Kommentare()
Getty
Am 6. September tritt das DFB-Team zum Test gegen Frankreich in München an. Nun hat der DFB einen zweiten Termin festgelegt: Peru ist der Gegner.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die letzte Lücke im Terminkalender der Nationalmannschaft für die Zeit nach der WM in Russland geschlossen. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trifft am 9. September in Sinsheim auf Peru - für den DFB ist es die "Generalprobe" vor der Vergabe der EM 2024 durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) am 24. September.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Natürlich wollen wir vor der Vergabe der EURO 2024 noch einmal eine gute Visitenkarte abgeben und der UEFA zeigen, wie fußballbegeistert, gastfreundlich und weltoffen wir sind", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Das erste Länderspiel nach der WM bestreitet die Nationalmannschaft zum Auftakt der Nations League am 6. September in München gegen Frankreich.

"Auch für die Spieler ist es etwas Besonderes, ein Turnier zu Hause spielen zu dürfen, das wäre eine großartige Perspektive. Für die Nationalmannschaft ginge ein Traum in Erfüllung, wenn der DFB nach der WM 2006 die Europameisterschaft 2024 ausrichten würde", sagte Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Fußballentwicklung.

Lest auch: DFB-Präsident Reinhard Grindel stellt Joachim Löw Jobgarantie aus

Schließen