Nach Tritt ins Gesicht: Sparta Rotterdam löst Vertrag mit Michiel Kramer auf

Kommentare()
PROSHOTS
Nach einer groben Unsportlichkeit muss sich Michiel Kramer einen neuen Klub suchen. Kurios: Es ist bereits seine zweite Entlassung in dieser Saison.

Sparta Rotterdam hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Michiel Kramer nach einer unsportlichen Aktion bei der 0:7-Niederlage gegen Vitesse Arnheim des 29-Jährigen aufgelöst. Der niederländische Erstligist gab die Trennung nach nur rund zwei Monaten am Donnerstag bekannt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Kramer verpasste Gegenspieler Alexander Büttner am vergangenen Samstag beim Stand von 0:3 kurz vor der Halbzeit einen Tritt ins Gesicht. Der Unparteiische stellte ihn folgerichtig mit Rot vom Platz. Am Montag wurde seine Sperre auf sieben Spiele festgelegt. Damit wäre er in der laufenden Spielzeit für Sparta nicht mehr spielberechtigt gewesen.

Das zweite Aus von Kramer in einer Saison

Besonders kurios: Der 29-Jährige stand in der laufenden Spielzeit bereits bei Stadtrivale Feyenoord unter Vertrag. Dort wurde er suspendiert, nachdem er in der Halbzeit im Pokalspiel gegen Heracles Almelo ein Sandwich gegessen hat, anstatt sich aufzuwärmen.

Bei Sparta kam Kramer insgesamt achtmal zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore.

Schließen