Nach Srivaddhanaprabhas Tod: Leicester City spielt am Samstag planmäßig

Kommentare()
Am vergangenen Sonntag kam Leicester-Boss Srivaddhanaprabha bei einem Helikopter-Absturz ums Leben. Die Foxes treten am Wochenende dennoch an.

Nach dem tragischen Tod seines Klubbesitzers Vichai Srivaddhanaprabha wird Leicester City am Samstag wie vorgesehen in der Premier League bei Cardiff City antreten. "Die Entscheidung fiel mit Blick auf die schrecklichen Ereignisse vom Samstagabend nach Rücksprache mit dem Klub", teilte die Liga am Dienstag mit.

Im Gedenken an die fünf Todesopfer des Helikopter-Absturzes vom vergangenen Samstag - neben Srivaddhanaprabha starben die beiden Piloten sowie zwei Mitarbeiter des Thailänders - werden alle Premier-League-Profis am elften Spieltag Trauerflor tragen. Vor den Spielen wird eine Schweigeminute abgehalten.

Ligapokalspiel gegen Southampton wurde verschoben

Leicesters Ligapokal-Duell am Dienstag mit dem Ligarivalen FC Southampton war dagegen unter dem Eindruck der Tragödie verschoben worden.

Ein neuer Termin soll zeitnah bekannt gegeben werden.

Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic rät Harry Kane zu Wechsel: Tottenham nur ein "normaler" Klub
Schließen