England gegen Tunesien: Nervige Gegner durch Mückenplage in Wolgograd

Kommentare()
Getty
In Wolgograd war neben Tunesien und England auch ein Schwarm Mücken auf dem grünen Rasen zu sehen. Dies liegt wohl an der Brutzeit, heißt es.

Tunesien und England hatten während ihres ersten Auftritts bei der WM in Russland einen zusätzlichen Gegner: Mücken. Während des Duells der beiden Teams in der Gruppe G am Montagabend bevölkerten Schwärme von kleineren Insekten die Arena Wolgograd.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Immer wieder mussten die Spieler die Tierchen aus dem Gesicht vertreiben.Das "Mückenproblem" in Wolgograd ist im Sommer allerdings keine Besonderheit, da derzeit Brutzeit der Insekten ist. Da das Stadion direkt an der Wolga liegt, ist es besonders davon betroffen. Laut BBC soll es sich aber größtenteils um nichtbeißende Mücken, sogenannte Zuckmücken (Chironomidae), handeln.

Die Stadt hatte vor wenigen Tagen mit dem Versprühen von Chemikalien im Umland versucht, die Zahl der Insekten zu verringern. Diese Aktion hatte allerdings nicht den entsprechenden Erfolg.

Mehr zur Tunesien und England:

Schließen