AS Monaco entlässt Trainer Leonardo Jardim - übernimmt jetzt Thierry Henry?

Kommentare()
Leonardo Jardim muss nach der anhaltenden Talfahrt der AS Monaco seinen Hut nehmen. Thierry Henry könnte im Fürstentum nun sein Erbe antreten.

Die AS Monaco, Gegner von Bundesligist Borussia Dortmund in der Gruppenphase der Champions League, hat sich von Trainer Leonardo Jardim (44) getrennt. Die Monegassen belegen nach neun Spielen der Ligue 1 mit sechs Punkten den 18. und damit drittletzten Tabellenplatz.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich bin stolz, die Gelegenheit gehabt zu haben, mehr als vier Jahre lang Trainer der AS Monaco gewesen zu sein", wurde Jardim auf der offiziellen Homepage der Monegassen zitiert. Vizepräsident Vadim Vasilyev sagte: "Ich möchte Leonardo meinen tiefsten Respekt für die erbrachten Leistungen entgegenbringen."

Monaco: Kommt Thierry Henry als Nachfolger von Jardim?

In der Königsklasse hatte Monaco beim BVB mit 0:3 verloren. Der Portugiese Jardim war seit 2014 im Fürstentum tätig gewesen. Als heißer Kandidat auf die Nachfolge wird Thierry Henry (41), französischer Weltmeister von 1998 und Ex-Profi in Monaco, gehandelt.

Mehr zu Monaco, Leonardo Jardim und Thierry Henry:

 

Nächster Artikel:
Champions League: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM - DAZN oder Sky? Wo werden die CL-Spiele gezeigt?
Nächster Artikel:
Real Madrid vs. Viktoria Pilsen: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Champions-League-Partie
Nächster Artikel:
Manchester United vs. Juventus Turin: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - alles zum Duell in der Champions League
Nächster Artikel:
1899 Hoffenheim vs. Olympique Lyon: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - alles zur Partie in der Champions League
Nächster Artikel:
FC Bayern München bei AEK Athen: TV, LIVE-STREAM, Aufstellung, LIVE-TICKER und Co. - alles zum CL-Duell
Schließen