Milos Jojic verlässt den 1. FC Köln und wechselt zu Basaksehir in die Türkei

Kommentare()
Mittelfeldspieler Milos Jojic verlässt nach drei Jahren den 1. FC Köln und wechselt zu Basaksehir in die türkische Süper Lig.

Der serbische Mittelfeldspieler Milos Jojic verlässt den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln und wechselt zum türkischen Erstligisten Basaksehir . Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Milos wollte sich gerne verändern. Mit dem Wechsel zu Basaksehir hat er sehr gute Bedingungen für einen Neuanfang", sagte FC-Manager Armin Veh.

Jojic: Vom BVB zu Köln

Jojic war im Juli 2015 von Borussia Dortmund an den Rhein gewechselt. Er absolvierte seitdem 72 Pflichtspiele für den Geißbock-Klub, in denen er neun Tore erzielte.

Der Vertrag des 26-Jährigen lief noch bis 30. Juni 2019.

Mehr zu Milos Jojic, den 1. FC Köln und Basaksehir:

Nächster Artikel:
Vinicius Junior bei Real Madrids B-Mannschaft: Erst Traumtor, dann Gelb-Rot für Schwalbe
Nächster Artikel:
Liverpools Alexander-Arnold: Wilfried Zaha war besser als Neymar und Cristiano Ronaldo
Nächster Artikel:
2006er-Weltmeister Pirlo verwechselt Kölner Flughafen mit Düsseldorfer
Nächster Artikel:
2. Liga: HSV und Bochum sowie Regensburg und Darmstadt teilen die Punkte, auch Union und Köln nur remis - Fürth gelingt spektakuläre Aufholjagd
Nächster Artikel:
Werder Bremen träumt von Europa - "Clever, routiniert, effektiv"
Schließen