Michael Essien: "Lukaku und Mourinho können zusammenarbeiten"

Kommentare()
Die Red Devils wollen ihren Angriff verstärken. Everton-Stürmer Romelu Lukaku soll ganz oben auf der Liste des englischen Rekordmeisters stehen.

Nachdem der Vertrag von Zlatan Ibrahimovic bei Manchester United nicht verlängert wird, sind die Red Devils auf der Suche nach einem neuen Stürmer beim FC Everton fündig geworden. Romelu Lukaku soll auf dem Radar des englischen Rekordmeisters stehen. Michael Essien glaubt, dass er gut zu United und Trainer Jose Mourinho passen würde.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Auf die Frage, ob ManUnited ein Angebot für den Belgier unterbreiten sollte, antwortete Essien mit: "Ja, warum nicht?"

Das Märchen des Raphael Dwamena: Das Wunder des Waisenjungen

"Wenn Jose ihn haben will und er für Jose spielen möchte, dann ja. Sie können zusammenarbeiten", so der ehemalige Chelsea-Profi zu den Manchester Evening News. "Sie müssen miteinander arbeiten wollen, damit der Transfer stattfindet und dann werden sie auch gemeinsam arbeiten."

Artikel wird unten fortgesetzt

Paul Pogba and Romelu Lukaku

Beim FC Chelsea lernten sich Mourinho und Lukaku bereits kennen. Damals attestierte The Special One dem Stürmer zu wenig Motivation. Doch Essen sagte nun, dass es damals keine Feindseligkeit zwischen den beiden gab. "Ich würde nicht sagen, dass ihre Beziehung so gut war wie meine mit Jose, aber sie war normal und sie respektierten sich gegenseitig", so der 34-Jährige.

Lukaku machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass er die Toffees verlassen möchte. In 166 Spielen für Everton erzielte er 87 Tore.

Schließen