Gerücht: Cristiano Ronaldo bat Real Madrid um Freigabe

Kommentare()
Getty Images
Wird Cristiano Ronaldo Real Madrid in diesem Sommer den Rücken kehren? Schwer getroffen von den Steuervorwürfen, soll CR7 um Freigabe gebeten haben.

Cristiano Ronaldo hat Real Madrids Präsident Florentino Perez offenbar um seine Freigabe gebeten. Der Portugiese soll von den Vorwürfen in Spanien schwer getroffen sein.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie die portugiesische Zeitung A Bola vermeldet, hat sich Ronaldo für einen Wechsel im Sommer entschlossen. Der Stürmer von Real Madrid soll seine Entscheidung bereits dem Präsidium um Perez mitgeteilt haben und einen Wechsel forcieren.

Transfernews: Alle Gerüchte aus Premier League, Bundesliga, Serie A, LaLiga und Co.

Demnach sei die Entscheidung des 32-Jährigen unumstößlich gefallen. Die Anschuldigungen der Steuerhinterziehung von 14,7 Millionen und die damit drohende Haftstrafe in Spanien soll ihn schwer getroffen haben. Er soll Spanien so schnell wie möglich verlassen wollen.

Rekordangebot liegt wohl vor

Real Madrid hatte sich nach Bekanntwerden der Anklage auf die Seite seines Spielers gestellt. Seine Agentur veröffentlichte eine langes Statement und erklärte die Unschuld des Klienten. Ronaldo selbst hielt sich bedeckt. 

Einen Abnehmer könnte Ronaldo nach letzten Gerüchten finden. Zuletzt war über eine Offerte in Höhe von 180 Millionen Euro berichtet worden. Neben Manchester United und Paris Saint-Germain soll vor allem ein Klub aus der chinesischen Super League locken.

Schließen