Chelsea-Neuzugang Mateo Kovacic erklärt den größten Unterschied zwischen LaLiga und Premier League

Kommentare()
Mateo Kovacic Chelsea 18082018
Getty
Premier League statt LaLiga, Chelsea statt Real Madrid: Mateo Kovacic ist glücklich mit seinem Wechsel und spricht über Unterschiede.

Mateo Kovacic hat nach seinem Premier-League-Debüt für den FC Chelsea die englische Beletage mit Spaniens LaLiga verglichen, wo er in den letzten drei Jahren für Real Madrid spielte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Der Fußball in der Premier League ist schneller, man hat mehr Tiefe im Spiel. Das ist der größte Unterschied zu LaLiga", sagte Kovacic nach dem 3:2-Sieg der Blues im London-Derby gegen Arsenal am Samstag bei Sport Klub TV. Der 24-jährige Kroate, der von Real für ein Jahr an Chelsea ausgeliehen wurde, kam in der 60. Minute für Ross Barkley aufs Feld.

Mateo Kovacic froh über Leihe: "Das habe ich bei Chelsea"

Außerdem äußerte er sich zu seinem Wechsel an die Stamford Bridge: "Nach drei Jahren ohne regelmäßige Spielzeit in Madrid war es wichtig für mich, ein Team und einen Trainer zu finden, die mich wirklich haben wollen. Das habe ich bei Chelsea", sagte der Mittelfeldspieler.

Chelseas neuer Trainer Maurizio Sarri, der in der Sommerpause aus Neapel nach London kam, pflegt einen Spielstil, der Kovacic gefällt: "Er kennt mich schon lange und ich habe viele seiner Spiele angeschaut. Er liebt es, das Spiel zu machen, die Mannschaft ist großartig. Hier sind viele große Spieler und ich glaube nicht, dass es mir schwerfallen wird, mich einzufinden."

Kovacic war 2015 von Inter Mailand zu Real gewechselt, hatte sich beim amtierenden Champions-League-Sieger aber bisher nie einen Stammplatz erkämpfen können. Sein Vertrag bei den Königlichen läuft noch bis 2021.

Mehr zu Mateo Kovacic, Chelsea und Real Madrid:

Schließen