Marcello Lippi bei Chinas Nationalmannschaft: WM 2022 oder Rücktritt

Kommentare()
Erst im Januar trat Marcello Lippi von seinem Amt als chinesischer Nationaltrainer zurück, nun hat er für China die WM 2022 als Ziel ausgegeben.

Der chinesische Nationaltrainer Marcello Lippi (71) hat angekündigt, im Falle eines Verpassens der WM 2022 von seinem Amt zurückzutreten. "Wenn wir es schaffen, ist es großartig. Falls nicht, werde ich alle Chinesen in den Arm nehmen und nach Hause gehen", sagte der Italiener dem chinesischen Rundfunksender CCTV5.

Erlebe die EM-Qualifikation live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Lippi kehrte vor rund zwei Wochen für eine zweite Amtszeit auf den Trainerstuhl der Chinesen zurück. Erst im Januar war der frühere italienische Nationaltrainer und Weltmeister-Trainer von 2006 zurückgetreten, nachdem China im Viertelfinale des Asien-Cups ausgeschieden war. 

Sein Nachfolger Fabio Cannavaro blieb in zwei Testspielen sieglos und gab den Job aufgrund der Doppelbelastung mit seinem Trainerjob bei Guangzhou Evergrande wieder auf.

Schließen