ManUnited-Coach Jose Mourinho nach Sieg über Leicester City: "Pogba war wie ein Monster"

Kommentare()
Getty
Jose Mourinho kann durchatmen: Der Saisonstart seiner Red Devils in der Premier League ist geglückt - auch dank eines starken Weltmeisters Paul Pogba.

Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho hat die Leistung von Mittelfeldspieler Paul Pogba im ersten Saisonspiel der Premier League gegen Leicester City (2:1) gelobt. "Pogba war wie ein Monster. Wir haben ihm maximal 60 Minuten zugetraut, aber er hat sogar 80 durchgehalten", sagte Mourinho auf der Pressekonferenz nach der Partie am Freitagabend im Old Trafford.

Vor allem aufgrund der Tatsache, dass der Weltmeister erst vier Tage zuvor wieder zur Mannschaft gestoßen war, freut The Special One der grandiose Auftritt des Mittelfeldspielers umso mehr. "Ich habe ihn gefragt, ob er schon auflaufen kann und er hat sich dem Team zur Verfügung gestellt. Und er hat uns gut getan", sagte der 55-Jährige.

Pogba schießt United gegen Leicester auf die Siegerstraße

Doch auch generell zeigte sich der Portugiese angetan von seinen Red Devils: "Natürlich waren die Jungs mit einer guten Saisonvorbereitung in besserem Zustand. Luke Shaw, Andreas Pereira, Eric Bailly und Matteo Darmian konnten locker 90 Minuten auflaufen. Vor allem aber freut mich das gute Teamwork in den Phasen, in denen Leicester am Drücker war."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Pogba, der United als Kapitän auf den Rasen führte, traf in der dritten Minute vom Punkt zur Führung. Shaw erzielte kurz vor Schluss das Tor zur Vorentscheidung, ehe Vardy für die Foxes noch verkürzte.

Mehr zu Pogba, Mourinho und Manchester United:

Schließen