Bericht: Manchester-United-Boss Ed Woodward wollte Jerome Boateng wegen Verletzungshistorie nicht verpflichten

Kommentare()
Imago
Mourinho wollte im Sommer die United-Abwehr mit Boateng verstärken. Aufgrund dessen Verletzungshistorie entschied sich die Klubführung jedoch dagegen.

Ed Woodward, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des englischen Rekordmeisters Manchester United, hat sich im vergangenen Sommer entgegen des Wunsches des damaligen Trainers Jose Mourinho gegen eine Verpflichtung von Bayern Münchens Innenverteidiger Jerome Boateng entschieden.

Wie ESPN berichtet, habe sich Woodward aufgrund der Verletzungshistorie des deutschen Nationalspielers gegen einen Transfer ausgesprochen. In der jüngeren Vergangenheit waren mit Owen Hargreaves und Bastian Schweinsteiger bereits zwei verletzungsanfällige Spieler des FC Bayern in Richtung Manchester gewechselt. Diese Einzelfälle hätten Woodward dazu bewegt, Boateng nicht ins Old Trafford zu holen.

Manchester United: Ole Gunnar Solskjaer übernimmt als Trainer

Der damalige United-Coach Mourinho wollte im vergangenen Sommer unbedingt einen neuen Innenverteidiger für die Red Devils verpflichten. Es kam aber keiner seiner Wunschspieler, weil diese entweder von der Klubführung abgelehnt wurden oder die Angebote für sie zu niedrig waren.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Aufgrund der anhaltenden Ergebniskrise des Premier-League-Klubs war der portugiesische Coach am vergangenen Dienstag beurlaubt worden. Der ehemalige United-Spieler Ole Gunnar Solskjaer übernahm interimsweise das Traineramt.

Nächster Artikel:
Serie A: Juve zieht weiter seine Kreise, Milan landet glücklichen Sieg
Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen