Manchester City: Rivaldo rechnet mit baldiger Guardiola-Rückkehr nach Spanien

Kommentare()
In England läuft es für Pep Guardiola prächtig. Für Rivaldo käme eine baldige Rückkehr nach Spanien trotzdem nicht überraschend.

Der brasilianische Ex-Weltmeister Rivaldo glaubt, dass Startrainer Pep Guardiola von Manchester City früher als erwartet in seine Heimat zurückkehren könnte. "Er vermisst seine Leute, und ich glaube deswegen, dass ein gutes Angebot aus Spanien interessant für ihn wäre", so der frühere Weltfußballer gegenüber Betfair

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich bin überzeugt davon, dass Guardiola neue Möglichkeiten in der Zukunft haben wird. Ich schließe diesen Sommer dabei nicht aus", so Rivaldo. Zwischen 1997 und 2001 spielten die beiden gemeinsam beim FC Barcelona. Dem Verein, bei dem Guardiola auch seinen Durchbruch als Trainer schaffte. Für Rivaldo ist auch klar, wieso der Spanier in seine Heimat zurückkehren könnte: "Pep mag es nicht, von Freunden und Familie getrennt zu sein." 

Pep Guardiola kam 2016 von Bayern München zu Manchester City

Gemäß Rivaldo habe Guardiola schon zu Spielerzeiten eine Trainerlaufbahn angekündigt. Dass diese derart erfolgreich verlaufen würde, überrascht den Brasilianer aber nicht. Grundstein dafür sei das gute Verhältnis des ehemaligen Mittelfeldspielers zu seinen Stars.

Rivaldo 1998 barcelona

"Ich freue mich sehr für ihn, denn er steckt eine Menge Leidenschaft in alles, was er tut", so Rivaldo. "Seine Beziehung zu den Spielern ist großartig, es zeigt, was für ein toller Typ er ist."

Guardiola trainierte vier Jahre lang den FC Barcelona und wurde dort zum erfolgreichsten Trainer der Vereinsgeschichte, nach seinem dreijährigen Engagement beim FC Bayern ging er 2016 zu Manchester City. Dort holte er jüngst zum zweiten Mal in Folge die Meisterschaft. 

Schließen