News Spiele
WM-Qualifikation Europa

Malta vs. England im LIVESTREAM: Stream, WM-Qualifikation, DAZN, Stars und Tabelle

19:50 MESZ 01.09.17
Harry Kane England
Am Freitag trifft die englische Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation auf Malta. Goal liefert Euch alle Infos - auch zum LIVESTREAM.

Der vierte Spieltag in der WM-Qualifikationsgruppe B steht an. England trifft am Freitag auf Malta. Die Rollenverteilung scheint klar. Die Three Lions sind der klare Favorit, der Inselstaat der Underdog, der allerdings auch nichts zu verlieren hat. 

Goal liefert Euch die wichtigsten Informationen zum Spiel und zeigt Euch, wo Ihr das Spiel im LIVESTREAM verfolgen könnt.


Wo kann ich Malta vs. England im LIVESTREAM schauen?


Die Partie zwischen Malta und England können Freunde des Fußballs im LIVESTREAM bei DAZN  am Freitagabend ab 20.45 Uhr verfolgen. Der Streamingdienst zeigt die Top-Spiele der WM-Quali live und auf Abruf.  Für Neukunden ist der erste Monat sogar kostenlos.

Die weiteren Partien im DAZN-Angebot findet Ihr HIER .


Was ist DAZN?


Top-Sport für alle und das zum Schnäppchenpreis! DAZN liefert Euch die größten Sport-Events live und auf Abruf . Hier könnt ihr die Top-Ligen Europas miterleben und mit Eurer Nation in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft mitfiebern!

Das Abo kostet 9,99 pro Monat und beinhaltet die Premier League, LaLiga, Ligue 1 und Serie A im Komplettpaket bei DAZN - und noch viele Länderspiele. Dazu: NBA, NFL, Boxen und vieles mehr.

LIVESTREAM für Malta vs. England:  JETZT GRATISMONAT SICHERN!

Für Unentschlossene gibt es noch ein kleines Extra: Der erste Monat ist kostenlos. Danach könnt Ihr frei entscheiden, ob Ihr Euch DAZN holen wollt oder nicht.

Ihr könnt das Spiel Eures Teams nicht live sehen? Kein Problem: DAZN hat alle Spiele im Re-Live und Ihr könnt die Partien wann und wo Ihr wollt genießen.


Malta vs. England: Das ist die englische Aufstellung


Aufstellung England:

Hart - Walker, Cahill, Jones, Bertrand - Henderson, Livermore, Alli - Oxlade-Chamberlain, Sterling, Kane


Was verspricht das Spiel der beiden Mannschaften?


England ist ungeschlagen Tabellenführer, Malta punktlos Letzter. Klarer kann die Ausgangslage also kaum sein. Und dennoch haben die Three Lions einen Hauch von Druck. Denn die Slowakei sitzt direkt im Nacken, auch Slowenien lauert. Und Malta hat taktisch enorm dazu gelernt, hat, obwohl Zwergenstaat, "nur" 15 Gegentore in sechs Partien hinnehmen müssen.

Bei noch verbleibenden vier Spielen können sich die Briten also keinen Ausrutscher leisten. Denn jeder Punkt zählt, qualifiziert sich doch nur der Erste direkt für die WM-Endrunde in Russland. Malta dagegen kann - wie eigentlich immer - befreit aufspielen. Denn einen Sieg erwartet von den Südeuropäern ohnehin niemand. 

An Motivation dürfte es Malta jedenfalls nicht mangeln. Früher Teil der britischen Krone, ist man heute stolz, ein eigenständiger Staat zu sein.

GRUPPE B S TD Pkt
1. England 6 8 14
2. Slowakei 6 8 12
3. Slowenien 6 3 11
4. Schottland 6 -1 8
5. Litauen 6 -5 5
6. Malta 6 -13 0

 


Welche Stars haben England und Malta in den eigenen Reihen?


Die Gegensätze könnten krasser kaum sein. Im Team von Gareth Southgate stehen mit Harry Kane, Dele Alli oder auch Jamie Vardy, Jordan Henderson und Kyle Walker jede Menge Granden aus der englischen Beletage. Ebenfalls berufen wurden die jungen Nathaniel Chalobah und Marcus Rashford. 

Auf der Gegenseite laufen indes nur No Names auf. Größter Star im vom Italiener Pietro Ghedin trainierten Team ist wohl Kapitän Andre Schembri, der für Apollon Limassol spielt. Sonst ist kein Spieler mehr wert als 300.000. Weitere Säulen sind Verteidiger Zach Muscat, der in der 3. Liga Italiens sein Geld verdient und Alfred Effiong.


Wer sind die Trainer von England und Malta?


Die englische Nationalmannschaft wird von Gareth Southgate gecoacht. Die größten sportlichen Erfolge Southgates als Spieler, der vielerorts wegen seines verschossenen Elfmeters im Halbfinale der Europameisterschaft 1996 in Erinnerung blieb, waren 1996 und 2004 die beiden Siege im Ligapokal und 2006 das Erreichen des Endspiels im UEFA-Pokal.

Als Trainer arbeitete er für den FC Middlesbrough und für die U21 Englands. Am 22. August 2013 wurde Southgate zum Cheftrainer der englischen U-21 Nationalmannschaft ernannt. Ende September 2016 berief die FA ihn als Interimstrainer der A-Nationalmannschaft, nachdem Sam Allardyce wegen eines Enthüllungsskandals nach nur kurzer Amtszeit entlassen worden war. Zwei Monate später stellte die FA Southgate als neuen Chefcoach der Three Lions vor.

Sein Gegenüber ist dagegen deutlich unbekannter. Pietro Ghedin war Abwehrspieler und begann seine Karriere beim AC Florenz. 1974 wechselte er zu Lazio Rom und spielte dort bis 1981. Anschließend war er noch für die Vereine AC Pistoiese und AC Siena aktiv und beendete 1985 seine Karriere.

Seit 1987 arbeitet Ghedin für den italienischen Fußballverband. Zunächst trainierte er die U-18-Mannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 1990 wurde er als Scout eingesetzt. Zwischen 1993 und 1995 trainierte er die maltesische Fußballnationalmannschaft. Danach war er Co-Trainer der italienischen Nationalmannschaft der Männer. 2005 übernahm er die italienische Nationalmannschaft der Frauen von Carolina Morace. Seit 2012 trainiert er die Maltesische Fußballnationalmannschaft.