Malcom vom FC Barcelona dementiert Wechselgerüchte: "Das sind falsche Informationen"

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Lediglich vier Spiele absolvierte der Neuzugang bisher für den FC Barcelona. Wechselabsichten hegt der Brasilianer aber dennoch nicht.

Neuzugang Malcom vom FC Barcelona hat die zuletzt aufgekeimten Spekulationen um einen möglichen Wechsel zurückgewiesen. "Das sind falsche Informationen, doch das wird mein Selbstvertrauen nicht brechen", sagte der Brasilianer bei Goal und SPOX.  

Unter der Woche hatte es Spekulationen gegeben, Malcom könnte im Tausch mit seinem Landsmann Willian zum englischen Spitzenverein FC Chelsea wechseln. "Über diese Meldungen, die zuletzt in Spanien kursierten, kann ich nur Folgendes sagen: Ich bin mit vielen Zielen nach Barcelona gekommen und jeder, der mich kennt, weiß, dass ich eine sehr entschlossene Person bin", versicherte der 21-Jährige.

Malcom kam von Girondins Bordeaux zum FC Barcelona

Am Mittwochabend wurde Malcom erstmals für Barca in der Champions League eingewechselt und erzielte dabei prompt seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Katalanen. “Ein Tor zu erzielen, vor allem nach diesen Gerüchten, war wichtig für mein Selbstvertrauen. Ich bin sicher, dass ich dem Verein noch weiter helfen kann", so der Rechtsaußen.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im vergangenen Sommer war Malcom für 41 Millionen Euro Ablöse von Girondins Bordeaux nach Barcelona gewechselt und unterschrieb dort einen Fünfjahresvertrag. Seither stand der Brasilianer wettbewerbsübergreifend lediglich viermal für den spanischen Meister auf dem Platz.

Mehr zu Malcom und dem FC Barcelona:

Nächster Artikel:
Transfernews: Alle Gerüchte aus Premier League, Bundesliga, Serie A, LaLiga und Co.
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Dembele-Verkauf bei Barca käme dem BVB zugute
Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Boateng kämpft um Platz im DFB-Team, kommt Jean-Clair Todibo?
Nächster Artikel:
Ousmane Dembele: So viel verdient der BVB, wenn Barca ihn verkauft
Nächster Artikel:
Ex-Barca-Star Edmilson im Interview: "Hoffe, dass Dembele endlich aufwacht"
Schließen