Romelu Lukaku über Manchester United: "Werde die Stürmerposition auf meine Art ausfüllen"

Kommentare()
Richard Heathcote
Vor seinem anstehenden Wechsel zu Manchester United spricht der Stürmer über die großen Fußstapfen eines Zlatan Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic hat es in nur einem Jahr geschafft, Historisches bei Manchester United zu leisten. Red-Devils-Neuzugang Romelu Lukaku möchte den Platz von Ibrahimovic aber auf seine eigene Art und Weise ausfüllen. Erst am Sonntag absolvierte der 24-Jährige den Medizincheck in Los Angeles und wartet nun auf die offizielle Bekanntgabe seines 85-Millionen-Euro-Deals. 

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Für seinen Vorgänger Ibrahimovic, dessen Vertrag am Ende der vergangenen Saison nicht verlängert wurde, findet der Belgier nur lobende Worte während eines ESPN-Interviews: "Er hat einen überragendenden Job für den Klub gemacht. Er war die Hauptperson bei Manchester United und er ist der Mensch, zu dem ich aufschaue und von dem ich eine Menge lerne - auch, weil wir denselben Berater haben. Hin und wieder gibt er mir einen Ratschlag, was mir hilft, mich zu verbessern."

Dennoch will sich Lukaku nicht mit Zlatan Ibrahimovic vergleichen: "Ich werde die Stürmerposition auf meine Art ausfüllen. Aber ich weiß, dass ich noch härter arbeiten und mehr denn je abliefern muss."

In der kommenden Saison will der Belgier mit Manchester United wieder Titel gewinnen. Die Vorbereitung soll genutzt werden, um als Team zusammenzuwachsen und um den Fans die ersten Fortschritte zu präsentieren.

Nächster Artikel:
Bericht: Derby County verpflichtet Ashley Cole von LA Galaxy - Wiedersehen mit Frank Lampard steht bevor
Nächster Artikel:
Ligue 1: PSG schießt Guingamp ab, bittere Pleite für Monaco
Nächster Artikel:
Witsels Traumtor reicht! BVB ringt starkes RB Leipzig nieder
Nächster Artikel:
Premier League: Arsenal feiert Derby-Triumph über Chelsea, Liverpool jubelt nach Achterbahnfahrt
Nächster Artikel:
Atletico Madrid macht Druck auf Barca, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Schließen