Bericht: Griezmann, Koke und Godin wollen Bayern-Kandidat Lucas Hernandez vom Verbleib bei Atletico Madrid überzeugen

Kommentare()
Getty Images
Die Führungsspieler der Rojiblancos kämpfen um ihren Linksverteidiger, allerdings haben sie offenbar keine guten Karten.

Atletico Madrids Kapitäne Diego Godin, Koke und Antoine Griezmann haben ein Gespräch mit dem vom FC Bayern München umworbenen Abwehrspieler Lucas Hernandez geführt. Ziel der Unterhaltung sei es gewesen, den Franzosen vom Verbleib im Wanda Metropolitano zu überzeugen. Das berichtet die As .

Allerdings schreibt das Blatt weiter, das Atleti-Trio habe mit seinem Vorhaben auf Granit gebissen, denn Hernandez' Reaktion auf ihr Werben sei "kühl" ausgefallen.

Atletico Madrid: Lucas Hernandez steht bis 2024 unter Vertrag

Der 22 Jahre alte Weltmeister verlängerte seinen Vertrag in Madrid im vergangenen Sommer vorzeitig bis 2022. Allerdings ist der FC Bayern offenbar bereit, seine fixe Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro zu zahlen und ihn schon im Winter an die Isar zu lotsen.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagte am Montag im kicker zu einer möglichen Verpflichtung des vielseitigen Defensivspielers: "Man muss abwarten, ob es konkreter wird. (FCB-Sportdirektor) Hasan Salihamidzic ist in der Überlegungsphase."

Schließen