Lothar Matthäus kritisiert Thiago: "Kein Spieler für Bayern München"

Kommentare()
Getty Images
Bayerns Thiago konnte in den letzten Wochen den Erwartungen nicht gerecht werden. Gerüchte machen sich breit, Matthäus hat dazu eine klare Meinung.

Lothar Matthäus hat deutliche Kritik an Thiago vom FC Bayern München geübt. Der Mittelfeldspieler habe in den vergangenen Wochen nicht die Leistungen gezeigt, um weiterhin dem Kader des deutschen Meisters anzugehören.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich weiß nicht, wo er mit seinem Kopf ist. Mit diesen Leistungen ist er kein Spieler für Bayern München", sagte Matthäus in der SportBild. Der TV-Experte führte aus: "Thiago hat in den großen Spielen bisher nicht den Unterschied gemacht. Ich mag ihn eigentlich, aber er war zuletzt ein Schatten seiner selbst, Thiago hat mich in den letzten Wochen enttäuscht."

Der kicker brachte zuletzt einen Abschied von Thiago ins Gespräch. Matthäus würde das nicht unbedingt ablehnen: "Wenn ein entsprechendes Angebot vorliegt, kann man sich darüber Gedanken machen." Laut katalanischen Medien wäre Thiagos Ex-Verein FC Barcelona ein möglicher Abnehmer.

Heynckes vertraute Thiago immer weniger

In den letzten Wochen der Saison hatte Thiago trotz langer Zeit ohne Verletzung nicht sein Potenzial ausschöpfen können. Trainer Jupp Heynckes gewährte ihm nur dreimal die Chance über 90 Minuten: gegen Borussia Mönchengladbach (5:1), gegen Hannover 96 (3:0) und am letzten Spieltag gegen den VfB Stuttgart (1:4).

Der Spanier kam im Sommer 2013 mit Pep Guardiola nach München. Im kommenden Jahr bekommt er mit Leon Goretzka weitere Konkurrenz im zentralen Mittelfeld, welches bei den Bayern ohnehin schon üppig besetzt ist. Allerdings werden auch Sebastian Rudy und Arturo Vidal als mögliche Abgänge beim FCB gehandelt.

Mehr zum FC Bayern:

Schließen