News Spiele
League Cup

Der Ticker zum Nachlesen: City gewinnt souverän gegen Arsenal

17:16 MEZ 25.02.18
Manchester City Kompany Otamendi 25022018
Pep Guardiola hat seinen ersten Titel als Coach von Manchester City gewonnen, Arsenal war im League-Cup-Finale chancenlos. Der Ticker zum Nachlesen.

Endergebnis: Arsenal - Manchester City 0:3

Der Ticker zum Nachlesen:

Spielende: Dann nämlich ließen die Londoner dem Star-Ensemble aus Manchester viel zu große Räume, so dass Kompanys Treffer zum 2:0 die logische Konsequenz war. 25 Minuten vor Schluss sorgte dann David Silva für die Entscheidung und sichert Pep Guardiola so seinen ersten Titel als Trainer von Manchester City.

Spielende: In einer vor allem in der zweiten Halbzeit einseitigen Partie setzt sich Manchester City gegen den FC Arsenal souverän durch und sichert mit dem 3:0-Erfolg den ersten Titel unter der Führung von Pep Guardiola. Nach guten Beginn verloren die Gunners nach Agueros Führungstreffer in der 20. Minute vollkommen den Faden und sollten in der Folge auch nicht mehr zu ihrem Spiel finden. Vor allem in der zweiten Halbzeit sollte es dann eine deutliche Angelegenheit werden.

90.+3 Minute: Schlusspfiff in Wembley - Manchester City gewinnt den Carabao-League-Cup!

90.+2 Minute: Hier wird nichts mehr passieren. City hat die Kugel nun ganz sicher in den eigenen Reihen.

90. Minute: Drei Minuten werden nochmal nachgespielt. Die City-Fans auf den Rängen feiern jedoch jetzt schon.

89. Minute: Letzter Wechsel bei den Citizens: Sergio Aguero holt sich seinen verdienten Applaus und wird für die letzten Minuten vom erst 17-jährigen Phil Foden ersetzt.

88. Minute: Jack Wilshere meckert aus Sicht des Schiedsrichters derzeit etwas zu lautsstark über dessen Entscheidungen und bekommt wegen Meckerns den gelben Karton gezeigt.

87. Minute:  Endlich kombineren sich die Gunners in Person von Özil und Kolasinac mal gut über die Flügel bis zur Grundlinie. Zwar wird die Flanke des Ex-Schalkers von Kompany aus der Gefahrenzone befördert, aber so hätte Arsenal schon viel früher spielen müssen.

84. Minute: Wenigstens scheint der deutlcihe Rückstand der Gunners nicht in unnötige und überharte Foulspiele umzuschwenken. Die Londoner scheinen sich mit der Niederlage abgefunden und sind nun auf Schadensbegrenzung aus.

82. Minute:  Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Granit Xhaka muss Kyle Walker auf dem Rasen behandelt werden. Anders als bei Fernandinho, scheint der Außenverteidiger aber weitermachen zu können.

80. Minute: Vincent Kompany unterbindet einen Gegenstoß der Londoner mit einem taktischen Foul an Danny Welbeck. Der Belgier sieht dafür natürlich ebenfalls den gelben Karton!

77. Minute: Nach über zweimonatiger Verletzungspause darf nun auch noch Gabriel Jesus sein Comeback feiern. Für ihn verlässt der gewohnt starke Leroy Sane das Feld.

76. Minute: Endlich mal wieder ein Abschluss bei Arsenal: Granit Xhakas versuch aus der zweiten Reihe misslingt jedoch völlig und geht letztlich deutlich am Kasten von Bravo vorbei.

73. Minute: Derweil lässt Manchester den Ball jetzt mit der gewohnten Sicherheit durch die eigenen Reihen laufen. Den mitgereisten Fans scheint es zu gefallen - sie feiern jedes erfolgreiches Zuspiel mit einer kleinen La-Ola.

71. Minute: Schönes Zuspiel von Bernado Silva, der mit einem Steilpass Leroy Sane in Richtung Kasten der Gunners schickt. Für den Deutschen ist der Pass jedoch ein bisschen zu lang, so dass Ospina die Kugel rechtzeitig abfängt.

69. Minute: Aber wer bei den Gunners glaubt hier noch an das Wunder? Statt selber nun den Zug zum Tor zu suchen, sind weiterhin die Citizens am Drücker. Die Mannen von Pep Guardiola scheinen hier nichts dem Zufall überlassen zu wollen.

66. Minute: Und jetzt wechselt Arsene Wenger erst offensiver: Calum Chambers verlässt das Feld und mit Danny Welbeck erhält Pierre-Emerick Aubameyang endlich die so nötige, aber wohl zu spät kommende Unterstützung.

66. Minute: Jetzt wird es deutlich! Danilo kann über die linke Seite ohne Mühe auf Strafraumhöhe in die Mitte ziehen und auf den einlaufenden David Silva durchstecken. Der Spanier hat gegenüber Chambers und Mustafi einen Geschwindigkeitsvorteil und setzt das Leder aus halblinker Position ohne Chance für Ospina flach ins lange Eck. Das wirds' wohl gewesen sein.

65. Minute: Tooooooor! FC Arsenal - MANCHESTER CITY 0:3 - Torschütze: David Silva

62. Minute: War das schon die Entscheidung? Im zweiten Abschnitt ist das bislang wahrlich ein Klassenunterschied - was jedoch mehr an der harmlosen Vorstellung der Gunners, als an der Klasse Machester Citys liegt.

58. Minute: 2:0 für City! Dieser Treffer hatte sich angedeutet und so ist es passiert: City führt eine Ecke schnell aus, so dass Gündogan am Strafraum vollkommen frei angespielt werden kann. Der deutsche Nationalspieler bringt das Leder sofort flach in Richtung Elfmeterpunkt, wo Kompany nur noch seinen Fuß reinhalten muss und Ospina, der bereits in die andere Ecke unterwegs war, mit einem Schuss ins kurze Eck überwindet.

57. Minute: Tooooooor! FC Arsenal - MANCHESTER CITY 0:2 - Torschütze: Vincent Kompany

57. Minute: Dieses Mal probiert es der Belgier mit dem Freistoß von der Strafraumkante direkt, scheitert dabei jedoch an dem Rücken des einlaufenden Bernado Silvas.

56. Minute: Seit Wiederanpfiff zeigen die Citizens hier ihre ganze Klasse. Momentan kommen die Gunners nicht mal an das Leder - stattdessen hat De Bruyne mal wieder eine gute Freistoßgelegenheit!

54. Minute: Taktisch bedeutet dieser Wechsel vor allem für Kevin De Bruyne eine Änderung. Der Belgier bekleidet nun die Position von der Viererkette, während Bernado Silva die offenive Rolle im Mittelfeld übernimmt.

52. Minute: Und tatsächlich muss Guardiola seinen Defensivmotor auswechseln. Für Fernandinho rückt nun Bernado Silva in die Partie.

51. Minute: Nach einem Luftzweikapmf an der Mittellinie bleibt Fernandinho verletzt liegen. Der Brasilianer muss am Oberschenkel behandelt werden - das sieht nicht gut aus!

50. Minute: Die Mannen von Pep Guardiola scheinen hier gleich auf die Entscheidung drängen zu wollen. Dagegen wirken die Nord-Londoner mit den Gedanken noch nicht so recht wieder auf dem Platz zu sein.

48. Minute: Wieder ein guter Start für die Citizens! Nach einer Ecke von Silva bekommen die Gunners das Leder nicht richtig aus der Gefahrenzone. An der Strafraumkante landet die Kugel so vor den Füßen von Kompany, welcher sofort abzieht und das 2:0 letztlich nur knapp mit einem Schuss neben den rechten Pfosten verpasst.

47. Minute: Das fängt ja schon mal weniger gut an für Arsenal: Nach einem etwas zu ungestümen Einsteigen, sieht Calum Chamber die Gelbe Karte.

46. Minute: Der Ball rollt wieder - weiter geht's!

Halbzeit: 

Halbzeit: Nach 45 Minuten führt Manchester City im League-Cup-Finale gegen Arsenal mit 1:0 und liegt damit voll auf Kurs in Richtung ersten Titel der Saison. Dabei waren es die Gunners, die die Anfangsphase im Griff hatten und durch ein gutes Gegenpressing den Spielaufbau der Citizens nicht zur Entfaltung haben kommen lassen. Nach 19 Minuten war es dann ein individueller Fehler von Mustafi, der Kun Aguero den Führungstreffer per sehenswertem Heber ermöglichte. In der Folge wirkten die Gunners geschockt und fanden nicht mehr zu ihrem Spiel. City verwaltete derweil die Führung, ohne dabei den ganz großen Druck auf einen zweiten Treffer zu entwickeln.

45.+3 Minute: Nichts passiert mehr - Halbzeit in Wembley!

45.+1 Minute: Zwei Minuten gibt es hier oben drauf.

45. Minute: Nochmal eine Freistoßgelegenheit für City: De Bruyne probiert es gut 25 Meter vor dem Tor mit einer Flanke aus dem Halbfeld. Wie schon bei Özil zuvor ist auch diese etwas zu stark angesetzt, so dass sowohl Otamendi als auch Fernandinho das Leder nicht erreichen können.

43. Minute: Insbesondere im Mittelfeld strahlen die Citizens deutlich ihre spielerische Überlegenheit aus. Dabei wirkt das Passspiel von der Pep-Elf noch lange nicht an der gewohnten Sicherheit angekommen.

41. Minute: Die letzten fünf Minuten im ersten Abschnitt sind derweil angebrochen. Seit dem Rückstand ist von den Gunners in der Offensive kaum mehr was zu sehen - bei den Mannen von Arsene Wenger wird die Halbzeitpause wohl nicht früh genug kommen können.

39. Minute: Fast das nächste Zaubertor von El Kun! Ohne Bedrängnis stößt Agüero über links in den Strafraum und visiert mit seinem Heber den langen Pfosten an. Auch wenn der Argentinier eine Flanke beabsichtigte, wird die Kugel nochmal scharf für Ospina, der den Ball nur im letzten Moment zur Seite weglenken kann und im Anschluss von De Bruynes Nachschuss ans Außennetz profitiert.

36. Minute: Nun auch die erste Verwarnung für die Citizen: Mit offener Sohle geht Fernandinho in den Zweikampf gegen Wilshere und trifft diesen voll auf dem Spann. Der Brasilianer sieht zu Recht den gelben Karton.

32. Minute: Gleich die nächste Gelbe Karte für Arsenal: Ramsey hat am Mittelkreis gegen David Silva das Bein viel zu hoch und verfehlt mit der Sohle den Kopf des Spanier nur knapp. Klare Sache, auch hier liegt der Referee mit einer Verwarnung absolut richtig!

29. Minute: Der Gegentreffer hat die Mannen von Arsene Wenger hier sichtlich aus dem Konzept gebracht. Von dem guten Gegenpressing aus den ersten 20 Minuten ist derzeit nichts mehr zu sehen.

26. Minute: In dieser Phase ist aber auch der Wurm bei den Gunners: Nun muss Nacho Monreal verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn ist jetzt Ex-Schalker Sead Kolasinac in der Partie.

24. Minute: Bellerin sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Der Spanier zupft nach einem langen Ball am Trikot von De Bruyne und wird für dieses taktische Vergehen zu Recht verwarnt.

22. Minute: Der Gegentreffer dürfte ein echter Nackenschlag für die Gunners sein. Gerade hatte man etwas mehr an Spielanteilen übernommen und hatte die Offensivmaschine der Citizens absolut im Griff. Diese stellt mit dem Führungstreffer dagegen einmal mehr ihre Effektivität unter Beweis.

19. Minute: Doch auf einmal steht es 1:0 für City! Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte zwingt Mustafi ins Eins-gegen-Eins-Duell mit Kun Aguero. Der Deutsche unterschätzt den hohen Pass jedoch vollkommen und unterläuft die Kugel, wodurch der Argentiner frei in Richtung Ospina unterwegs ist. Im Anschluss macht es Citys Top-Torjäger dann extraklasse und überlupft den Schlussmann der Gunners mit einem einfachen Heber und somit zur Führung für Manchester!

17. Minute: Arsenal macht das bislang in der Defensive wirklich stark. Alle Mann arbeiten gut gegen den Ball, so dass der Spielaufbau der Pep-Schützlinge bereits an der Mittellinie im Keim erstickt wird. Momentan werden die Gunners sogar auch in der Offensive immer mutiger.

14. Minute: Kurze Aufregung im Strafraum Citys: Nacho Monreal nimmt das Leder mit dem Rücken zum Tor an und dreht sich in Richtung Bravos Kasten. Der Spanier sucht dabei den Kontakt zu Kompany, welcher jedoch ausbleibt. Richtige Entscheidung von Referee Craig Pawson, hier nicht auf den Punkt zu zeigen!

12. Minute: Bei den Gunners übernimmt bislang Aubameyang als einziger das Anlaufen, um den Spielaufbau Manchesters zu unterbinden. Erst dahinter folgt Granit Xhaka als zweiter defensiver Störfaktor.

10. Minute: Kurze Schrecksekunde also für die Mannen von Pep Guardiola, die ansonsten das Geschehen absoulut im Griff haben. Noch fehlt den Citizens aber der Zug nach vorne.

8. Minute: Fast die Führung für Arsenal! Mit etwas Glück bekommt Özil vollkommen freistehend das Leder an der rechten Strafraumkante zugespielt. Der Deutsche wartet nicht lange und bedient den in der Mitte heraneilenden Aubameyang, welcher beim Abschluss zunächst von Walker gestört wird und letztlich aus kurzer Distanz knapp am stark reagierenden Bravo scheitert.

7. Minute: Starkes Zuspiel von De Bruyne, der Aguero im Strafraum in halbrechter Position bedient. Der Argentinier dreht sich sofort und will mit rechts abziehen. Koscielny ist aber zur Stelle und blockt den Schuss zur Seite weg.

6. Minute: Wenig überraschend hat Manchester hier die weitaus größere Spielanteile. In der Hälfte der Londoner ist bislang jedoch nur wenig Platz, so dass kaum gute Kombinationen zu Stande kommen können.

4. Minute: Arsenal fängt erst unmittelbar hinter der Mittellinie an zu pressen. Man will hier zu Beginn wohl nicht zu großes Risiko eingehen und den Citizens unnötig große Räume verschaffen.

2. Minute: City startet gleich munter in die Partie. Über links setzt sich Sane bis zur Grundlinie durch und erspielt seiner Mannschaft nach einer abgeblockten Flanke den ersten Eckball. Dieser bringt jedoch nichts ein!

1. Minute: Los geht's, der Ball rollt in Wembley!

Vor dem Spiel:

  • Dieser Erfolg war nach 1970, 1976 und 2014 bereits der vierte Ligapokaltitel in der Klubgeschichte von Manchester City. Dagegen hat der FC Arsenal mit zwei Erfolgen (1987 und 1993) hier noch einiges an Nachholbedarf.
  • Dort stehen die Gunners erstmals seit der Finalniederlage von 2011, als man gegen Birmingham City mit 1:2 unterlag. Der letzte Endspielauftritt im Ligapokal bei den Citizens endete dagegen etwas erfreulicher: Unter der Führung von Manuel Pelligrini bezwang man 2016 den FC Liverpool im Elfmeterschießen und sicherte sich so den Titel.
  • Mit einem torlosen Remis an der Stamford Bridge im Rücken, waren die Mannen von Arsene Wenger beim Rückspiel im heimischen Emirates zum Siegen verdammt. Nach frühem Rückstand kamen die Nord-Londoner durch ein Eigentor von Antonio Rüdiger rasch zurück und besiegelten durch den Treffer von Granit Xhaka letztlich den Finaleinzug.
  • Da aber werden die Gunners sicherlich etwas dagegen haben, die ihrerseits lediglich beim 2:1-Erfolg über Norwich City im Achtelfinale über die volle 120 Minuten gehen mussten. Nachdem man im Anschluss auch West Ham United knapp mit 1:0 aus dem Weg räumte, sollte in der Runde der letzten vier der große Clinch gegen Stadtrivale Chelsea folgen.
  • Im Halbfinale dagegen bewiesen Aguero und Co. coolen Kopf und setzten sich mit zwei Siegen über Bristol City (2:1 und 3:2) souverän durch. Damit ist der erste Titel seit Amtsantritt von Pep Guardiola in 2016 nur noch einen Sieg entfernt.
  • Für die Mannen von Pep Guardiola war der Weg ins Finale dabei alles andere als ein Zuckerschlecken: Gleich zweimal mussten die Citizens im Laufe des Wettbewerbs ins Elfmeterschießen, wo man im Achtelfinale zunächst Wolverhampton und im Anschluss in der Runde der letzten Acht Leicester City glücklich bezwang.
  • Herzlich willkommen zum Finale um den League Cup zwischen dem FC Arsenal und Manchester City.
  • Die Aufstellungen sind da! Beginnen wir mit den Londonern - Arsene Wenger hat sich für folgende Elf entschieden: Ospina - Chambers, Mustafi, Koscielny - Bellerin, Ramsey, Xhaka, Monreal - Özil, Aubameyang, Wilshere.
  • City startet mit folgendem Personal: Bravo - Walker, Kompany, Otamendi, Danilo - De Bruyne, Fernandinho, Gündogan - David Silva, Aguero, Sane.