Ligue 1 auf Social Media: Neymars Dreadlocks und Balotellis Hadern

Kommentare()
Getty Images
Die Verletzungspause des PSG-Stars hat es ihm ermöglicht, mit einem neuen Look auf sich aufmerksam machen zu können.

Neymar kann zwar aktuell nicht für seinen Klub auf dem Platz stehen, aber es ist trotzdem unmöglich, dass der Brasilianer keine Schlagzeilen macht.

Nachdem er sich letzten Monat im Duell mit Marseille den Fuß gebrochen hatte, sodass er möglicherweise für den Rest der Ligue-1-Saison ausfällt, muss sich der Stürmer nun neben dem Spielfeld seine gute Laune holen.

In der vergangenen Woche machte er das, indem er mit verschiedenen neuen Frisuren experimentierte.

Der Superstar hat sich dabei für etwas ganz Besonderes entschieden: Auf Anraten seiner Freunde probierte er es mal mit Dreadlocks.

 

 

A post shared by Nj neymarjr (@neymarjr) on

Auf dem Trainingsplatz machte sich sein Teamkollege Adrien Rabiot unterdessen über das Gerücht lustig, dass es bei PSG im Kader zwei verfeindete Gruppen gebe.

"Einer aus dem Brasilien-Clan macht mit einem aus dem französischen Clan einen Witz?! Pass auf, Marquinhos, und mach das lieber nicht noch mal! Ich liebe Euch alle, Jungs", schrieb er scherzhaft.

Als es für die Pariser Mannschaft auf den Platz ging, musste sich der Tabellenführer im Duell mit Nizza mächtig strecken, um am Ende dank eines späten Kopfballtores von Dani Alves den 2:1-Sieg feiern zu können. Wenn das Team noch drei Partien gewinnt, ist ihm der Meistertitel nicht mehr zu nehmen.

"Ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zu unserem Ziel", postete Alves. "Man erinnert sich nur an die Champions - und das nur aus einem Grund: Sie wissen, dass der Weg steinig ist, aber sich am Ende lohnt. Hört nie auf, für das zu kämpfen, was Ihr im Leben erreichen wollt", fügte er hinzu.

Mario Balotelli hingegen war überhaupt nicht zufrieden mit dem Spiel. Trotz einer starken Vorstellung fuhr Nizza ohne Punkte nach Hause, aber immerhin zeigte die Truppe wieder die Form der Vorsaison, die sie bis in die Champions-League-Quali gebracht hatte.

Der Italiener teilte seinen Instagram-Followern mit: "Wenn wir in jedem Spiel so wie heute gespielt hätten, würden wir in der Liga ganz oben stehen. Gut gemacht, Jungs!"

"Marcoli, immer schön, Dich zu treffen!!! Viel Glück für die Testspiele mit der Nationalmannschaft. Du bist einfach zu gut", ergänzte er in Richtung von Marco Verratti.

Es wird erwartet, dass Balotelli im Sommer Nizza verlässt, aber bis dahin genießt er erst einmal das Leben an Frankreichs Mittelmeerküste.

 

#happinesisthekey

A post shared by Mario Balotelli (@mb459) on

"Glück ist der Schlüssel zu allem", hatte er vorher in der Woche gepostet.

Die Ligue 1 schloss ihren Spieltag am Sonntag mit einem hochspannenden Duell zwischen Marseille und Lyon ab, das viele Wendungen parat hatte. Kostas Mitroglou glaubte schon, für Marseille den Punkt gerettet zu haben, aber Memphis Depay befeuerte das Rennen um die Champions-League-Plätze noch einmal neu, indem er für Lyon ganz spät zum Sieg traf.

Die Begegnung interessierte auch zahlreiche Top-Stars, die nicht mitmachen konnten. So beteiligten sich Lyons verletzter Star Nabil Fekir und der Ex-Marseille-Linksverteidiger Benjamin Mendy, der jetzt für Manchster City aufläuft, bei Twitter.

 

Nach diesen spektakulären Spielen macht die Ligue 1 erst einmal Länderspielpause. PSG und Monaco können sich dann schon langsam auf das Ligapokal-Finale vorbereiten.

Schließen