Lewandowski-Berater ätzt gegen Reus-Wahl zum Fußballer des Jahres

Kommentare()
Lewandowski-Berater Barthel ätzt auf Twitter gegen die Wahl von Marco Reus zum Fußballer des Jahres. Sein Klient belegte lediglich den siebten Platz.

Der Berater von FC-Bayern-Star Robert Lewandowski, Maik Barthel, kann die Wahl von Borussia Dortmunds Marco Reus zum Fußballer des Jahres nicht nachvollziehen.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Fußballer des Jahres! Da musst du einfach nix gewinnen, dann hast du die größten Chancen", schrieb Barthel bei twitter.

Fußballer des Jahres: Robert Lewandowski nur Siebter

Lewandowski, der in der vergangenen Saison mit 22 Bundesliga-Treffern Torschützenkönig wurde und mit dem FCB die Meisterschaft und den DFB-Pokal gewann, belegte bei der vom kicker veranstalteten Sportjournalisten-Wahl mit 21 Stimmen lediglich den siebten Platz.

Reus erhielt dagegen 158 Stimmen. Der BVB-Star kam in der abgelaufenen Spielzeit in der Liga auf 17 Tore und elf Vorlagen, holte mit Dortmund allerdings keinen Titel.

Schließen