Lazio-Boss Lotito: Sergej Milinkovic-Savic ist "viel stärker und viel mehr wert" als Paul Pogba

Kommentare()
Getty Images
Sergej Milinkovic-Savic ist gleich bei mehreren Top-Klubs im Gespräch. Sein Präsident aber untermauert, dass er den WM-Teilnehmer halten möchte.

Lazio Roms Präsident Claudio Lotito hat erneut betont, dass er kein Interesse daran hat, seinen Mittelfeldstar Sergej Milinkovic-Savic abzugeben. An dem serbischen Nationalspieler gibt es kolportiertes Interesse von Real Madrid, Manchester United, Juventus und dem AC Mailand . Lotito aber bleibt dabei: Nur bei einem "unmoralischen Angebot" werde er Milinkovic-Savic verkaufen .

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Dem Corriere della Sera sagte der Boss der Biancocelesti: "Sergej ist der beste junge Spieler der Welt und er verfügt über riesiges Potenzial. Mir liegen keine Angebote von Milan oder Juventus vor, geschweige denn von Real oder United. Natürlich dränge ich nicht auf einen Transfer. Aber wenn ich gefragt werde, wieviel er wert sei, dann erinnere ich mich an den 29. August des letzten Jahres: Da lehnte ich eine Offerte über 110 Millionen Euro ab."

Sergej Milinkovic-Savic steht bei Lazio bis 2022 unter Vertrag

Lotito legte noch nach: "Für wieviel wurde Pogba nach Manchester verkauft? 105 Millionen? Also ist Milinkovic viel mehr wert, denn er ist viel stärker. Und um das klarzustellen: Ich habe kein Interesse in irgendwelchen Zwischendeals oder Leih-Konstrukten."

Damit spielte er wohl auf das angebliche Milan-Angebot an: Die Rossoneri wollten demnach Milinkovic-Savic wegen der Restriktionen durch das Financial Fair Play zunächst ausleihen und später dann fest verpflichten.

Der 23-Jährige erzielte in der vergangenen Saison zwölf Tore in 35 Ligaspielen für den Tabellenfünften der Serie A. Sein Vertrag bei Lazio läuft noch bis 2022. Milinkovic-Savic hatte zuletzt erklärt, in Rom bleiben zu wollen .

Mehr zu Manchester United, Lazio Rom und Sergej Milinkovic-Savic:

Nächster Artikel:
BVB gewinnt in Monaco und holt Gruppensieg: "Ein perfekter Abend"
Nächster Artikel:
Champions League heute live im TV und LIVE-STREAM sehen: Sky oder DAZN - wer zeigt welches CL-Spiel am 6. Spieltag der Gruppenphase?
Nächster Artikel:
Nach 16 Jahren! Barcelona stellt Rekord des FC Bayern in der Champions League ein
Nächster Artikel:
Champions League, Achtelfinale: Wann ist die Auslosung? Termin, Datum, Uhrzeit - alles zur Ziehung der K.o.-Runde
Nächster Artikel:
BVB ist Gruppensieger dank Guerreiro und Brügge
Schließen