Barcelona, Girona und LaLiga bitten spanischen Verband um Erlaubnis für Ligaspiel in den USA

Kommentare()
Getty
Wahrscheinlich findet in dieser Saison tatsächlich ein LaLiga-Spiel in den USA statt. Barca, Girona und der Ligaverband reichen eine Anfrage ein.

Der FC Barcelona, der FC Girona und LaLiga haben den spanischen Verband RFEF um Erlaubnis gebeten, die Partie des 21. Spieltags der spanischen Beletage zwischen den beiden Klubs am 26. Januar 2019 im Hard Rock Stadium in Miami (USA) auszutragen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Am Montagabend wurde der von Barca-Präsident Josep Bartomeu, Girona-Boss Delfi Geli und LaLiga-Chef Javier Tebas unterschriebene Gesuch an den RFEF weitergeleitet. 

LaLiga in den USA: Fußball soll in Nordamerika populärer werden

Ein Kernpunkt der Anfrage ist, dass die Girona-Dauerkarteninhaber entschädigt werden. Aficiones Unidas (AFEPE), eine Vereinigung von spanischen Fanclubs, hat das begrüßt.

Das geplante LaLiga-Spiel in Miami ist Teil von LaLiga North America, einem breit angelegten und langfristigen Joint Venture, das im August zwischen der spanischen Beletage und Relevent, einer multinationalen Medien-, Sport- und Unterhaltungsgruppe, angekündigt wurde. LaLiga North America zielt darauf ab, den Fußball in den USA und Kanada populärer zu machen.

Mehr zu LaLiga:

Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen