Kwasi Wriedt vom FC Bayern München feiert Nationalmannschaftsdebüt für Ghana

Kommentare()
Imago
Bei einem Testspiel Ghanas wurde Kwasi Wriedt vom FC Bayern erstmals eingewechselt. Nach dem Schlusspfiff freute er sich über den besonderen Moment.

Kwasi Okyere Wriedt hat am Mittwochabend sein Debüt für die Nationalmannschaft Ghanas gegeben. Beim 2:0-Sieg über Japan wurde der 23-jährige Stürmer des FC Bayern München kurz vor Ende der Partie eingewechselt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Wriedt kam für Torschütze Emmanuel Boateng und trat in den verbliebenen etwas mehr als acht Minuten kaum in Erscheinung. Dennoch freute sich der 23-Jährige über den besonderen Moment.

Wriedt: Für Ghana zu spielen "ist eine große Ehre"

"Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen! Ich bin unglaublich froh und stolz, mein Länderspiel-Debüt gegeben zu haben. Für das Heimatland auflaufen zu dürfen, ist eine große Ehre. Es war schon ein besonderes Gefühl, als mein Name gerufen wurde und ich das Trikot überstreifen konnte", sagte er der Bild.

Unter Trainer Jupp Heynckes kam Wriedt in der abgelaufenen Saison zweimal für die Profimannschaft des FC Bayern zum Einsatz: In der 2. Runde des DFB-Pokals gegen RB Leipzig sowie bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach am 13. Spieltag. In der Regionalliga Bayern erzielte er in 29 Spielen 21 Tore für die Reservemannschaft.

Mehr zum FC Bayern München und Kwasi Wriedt

Schließen