Kurios! Sören Storks ersetzt verletzten Brych - und zeigt nach 49 Sekunden Gelb-Rot

Kommentare()
Imago
Weil sich Schiedsrichter Brych verletzte, kam Sören Storks zu seinem Bundesliga-Debüt. Nach nur 30 Sekunden zückte er Gelb-Rot.

Sören Storks hatte sich eigentlich auf einen ruhigen Abend als Vierter Offizieller der Bundesligapartie zwischen dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV eingestellt. Daraus wurde allerdings nichts. Schiedsrichter Dr. Felix Brych musste den Platz beim Stand von 2:0 für die Gäste aus der Hansestadt verletzt verlassen und verhalf dem 28-jährigen Zimmerermeister so zu seinem Bundesliga-Debüt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Doch damit nicht genug: Kaum auf dem Platz, war Storks sofort gefordert. Nach einem klaren Foulspiel von Mergim Mavraj blieb Storks keine andere Wahl und der Velener entschied zurecht auf Gelb-Rot. Kurios daran: Gerade einmal 49 Sekunden hatte er dabei auf dem Platz gestanden.  

Storks hatte bisher lediglich 17-mal in der 2. Bundesliga gepfiffen und sonst vornehmlich Drittliga- und Jugendspiele geleitet. Brych hatte nach eigenen Angaben eine Wadenverletzung erlitten, wie er Eurosport mitteilte.

Schließen