Kroatien bei der WM 2018: Kader, Spielplan, Ergebnisse, Highlights

Kommentare()
Getty Images
Verfolgt Kroatien bei der WM 2018: Hier findet Ihr alle Informationen zu Kader, Spielplan, Ergebnisse und Tabellen. Die Highlights gibt es auf DAZN.

Kroatien hat Geschichte geschrieben, obwohl man das Finale der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 gegen Frankreich verloren hat. Im Halbfinale siegte man zuvor gegen England, im Achtelfinale gegen Dänemark und im Viertelfinale gegen Gastgeber Russland.

Davor traf das Team von Trainer Zlatko Dalic in Gruppe D auf die Nationalmannschaften aus Nigeria, Argentinien und Island. Mit drei Siegen in drei Spielen konnte man sich dabei souverän den Gruppensieg sichern.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Goal liefert Euch alle Informationen rund um die Endrunde und gibt Euch einen Überblick über die kroatische Nationalmannschaft. Hier gibts es neben dem kompletten WM-Kader auch den Spielplan, die Ergebnisse und die Tabelle der Gruppe D. Zudem findet Ihr alle Spiel-Highlights auf DAZN.


Der WM-Kader von Kroatien


Bei Welt- und Europameisterschaften dürfen die Trainer jeweils 23 Spieler für das Turnier nominieren. Zlatko Dalic hatte mit Tin Jedvaj (Leverkusen), Andrej Kramaric (Hoffenheim), Ante Rebic (Frankfurt) und Marko Pjaca (Schalke) auch vier Spieler aus der deutschen Bundesliga nominiert.

Die Stars im Team waren aber vor allem die beiden Mittelfeldspieler Ivan Raktic vom FC Barcelona und Luka Modric von Champions-League-Sieger Real Madrid. Früh abreisen musste derweil Nikola Kalinic, der nach dem ersten Spiel gegen Nigeria aus dem Kader gefolgen war.

1 Dominik Livakovic Tor Dinamo Zagreb
12 Lovre Kalinic Tor KAA Gent
23 Danijel Subasic Tor AS Monaco
2 Sime Vrsaljko Abwehr Atletico Madrid
3 Ivan Strinic Abwehr Sampdoria Genua
5 Vedran Corluka Abwehr Lokomotiv Moskau
6 Dejan Lovren Abwehr FC Liverpool
13 Tin Jedvaj Abwehr Bayer Leverkusen
15 Duje Caleta-Car Abwehr RB Salzburg
21 Domagoj Vida Abwehr Besiktas Istanbul
22 Josip Pivaric Abwehr Dynamo Kiew
7 Ivan Rakitic Mittelfeld FC Barcelona
8 Mateo Kovacic Mittelfeld Real Madrid
10 Luka Modric Mittelfeld Real Madrid
11 Marcelo Brozovic Mittelfeld Inter Mailand
19 Milan Badelj Mittelfeld AC Florenz
14 Filip Bradaric Mittelfeld HNK Rijeka
4 Ivan Perisic Angriff Inter Mailand
9 Andrej Kramaric Angriff 1899 Hoffenheim
16 Nikola Kalinic Angriff AC Mailand
17 Mario Mandzukic Angriff Juventus Turin
18 Ante Rebic Angriff Eintracht Frankfurt
20 Marko Pjaca Angriff Schalke 04

Kroatien: WM-Spielplan und Ergebnisse


Gruppe D Kroatien - Nigeria 2:0 (1:0) TV: ZDF und Live-Stream
Gruppe D Argentinien - Kroatien 0:3 (0:0) TV: ZDF und Live-Stream
Gruppe D Island - Kroatien 1:2 (0:0) TV: ARD und Live-Stream
1/8-Finale Kroatien - Dänemark 3:2 i.E. TV: ZDF und Live-Stream
1/4-Finale Russland - Kroatien 3:4 i.E. TV: ARD und Live-Stream
1/2-Finale Kroatien - England 2:1 n.V. TV: ZDF und Live-Stream
Finale Frankreich - Kroatien 4:2 (2:1) TV: ZDF und Live-Stream
Zlatko Dalic Croatia 09102017

WM-Tabelle der Gruppe D


POS LAND SPL S U N TOR DIF PKT
1 Kroatien 3 3 0 0 7:1 +6 9
2 Argentinien 3 1 1 1 3:5 -2 4
3 Nigeria 3 1 0 2 3:4 -1 3
4 Island 3 0 1 2 2:5 -3 1

Der Gruppensieger und der Gruppenzweite einer jeden Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale der FIFA-WM. Sollten zwei Teams punktgleich sein, entscheidet zunächst die Tordifferenz. Ist diese auch identisch, hat die Mannschaft mit den mehr erzielten Toren den Vorteil. (z.B. 11:5 vor 8:2). Erst dann würde der direkte Vergleich ins Spiel kommen.

Der Sieger der Gruppe D trifft dabei am Sonntag, den 1. Juli um 20 Uhr in Nischni Nowgorod auf den Zweiten der Gruppe C. Der Zweite der Gruppe D trifft bereits einen Tag früher am Samstag, den 30. Juni um 16 Uhr in Kasan auf den Sieger der Gruppe C.


Highlights der kroatischen WM-Spiele auf DAZN


Ihr habt ein Spiel von Hrvatska bei der WM verpasst oder wollt Euch die Höhepunkte einer Partie ansehen? Dann schafft der Sport-Streamingdienst DAZN Abhilfe.

Dort könnt Ihr Euch bereits 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights aller WM-Duelle nochmals anschauen. Egal ob ein Tor von Mario Mandzukic oder Luka Modric, DAZN hat alle Szenen.

 

Kroatien bei der WM 2018: Das Team-Porträt


Die Erwartungen der heißblütigen Fans in der Heimat sind wieder riesig, die Enttäuschung von 2014 unter Trainer Niko Kovac wiegt noch schwer: Kroatien hat sich für die WM in Russland viel vorgenommen. Für nicht wenige Stars der "Kockasti" (Die Karierten) ist es die letzte Chance auf WM-Ruhm.

"Ich hoffe, dass wir die K.o.-Runde bei der WM erreichen - und vielleicht noch etwas mehr", sagte Trainer Zlatko Dalic. Bei der letzten WM scheiterte die stolze Fußball-Nation in der Gruppenphase an Gastgeber Brasilien und Mexiko. Trainer Niko Kovac musste gehen, schaffte es aber immerhin über die Station Eintracht Frankfurt noch zum neuen Cheftrainer von Bayern München.

In Russland haben die Balkan-Kicker mit Argentinien, Island und Nigeria wieder eine schwere Gruppe erwischt. Gegen Island scheiterte man schon in der Qualifikation. Im Anschluss musste das Dalic-Team in die Play-offs, konnte sich dort aber klar gegen Griechenland unter Trainer Michael Skibbe (0:0/4:1) durchsetzen. "Es wird nicht leicht, aber wir glauben an uns", sagte Marko Pjaca (Schalke 04), einer der vielen Bundesliga-Legionäre.

Kroatien fehlt die Konstanz

Oft fehlte jedoch die Konstanz, so auch in den letzten Freundschaftsspielen. Auf der US-Reise im März gab es zunächst eine 1:2-Pleite gegen Peru, dann folgte ein erlösendes 1:0 gegen Mexiko. Barcelonas Mittelfeldspieler Ivan Rakitic, von 2007 bis 2011 bei Schalke 04 unter Vertrag, erzielte per Elfmeter den Siegtreffer.

"Ich bin zufrieden mit unserer Vorstellung, auch mit dem Ergebnis, aber ich bin mit sicher, dass wir es noch besser hinkriegen", sagte Dalic im Anschluss. Zwei Niederlagen auf der US-Tour hätten das Selbstvertrauen seines Kaders doch ziemlich ramponiert. "Es gibt noch eine Menge zu tun vor der WM", sagte der Coach.

Verbandspräsident Davor Suker warnte indes vor zu hohem Druck. "Bei der WM sollten wir Schritt für Schritt gehen", sagte der 50-Jährige, der immer noch das Gesicht des größten WM-Erfolges ist. 1998 in Frankreich wurde Kroatien Dritter und Suker WM-Torschützenkönig. Im Viertelfinale steuerte der Verbandsboss auch einen Treffer zum 3:0 gegen das DFB-Team von Bundestrainer Berti Vogts bei.

Viele Stars vor ihrer letzten WM

Aus dem aktuellen Kader stehen viele Stars vor ihrer vielleicht letzten WM. Luka Modric (Real Madrid/32), Mario Mandzukic (Juventus Turin/31) und Rakitic (30) sind im Herbst ihrer Karriere angelangt, für Katar 2022 könnten sie schon zu alt sein. Die Routiniers geben aber mit anderen Legionären wie Andrej Kramaric (1899 Hoffenheim), Ivan Perisic (Inter Mailand) und Dejan Lovren (FC Liverpool) weiterhin den Ton an.

Einer, der längst keine Alternative mehr ist, aber dennoch zur WM fährt, ist Ivica Olic. Der langjährige Bundesliga-Profi (Bayern München, VfL Wolfsburg, Hamburger SV) und Assistent von Dalic glaubt an die Stärken der Mannschaft.

"Unsere Jungs spielen bei großen Klubs, und haben dort eine wichtige Rolle. Deshalb sind wir optimistisch", sagte Olic, der es eigentlich wissen muss. Der heute 38-Jährige nahm insgesamt an drei Weltmeisterschaften teil - 2002, 2006 und 2014.

Schließen