Gerücht: Real Madrid will Kepa Arrizabalaga als Nummer eins der Zukunft

Kommentare()
Real Madrid hat offenbar einen neuen Torwart auserkoren. Wunschkeeper Kepa Arrizabalaga soll aus Bilbao kommen und mit Keylor Navas konkurrieren.

Real Madrid hat allem Anschein nach seinen Torwart für die langfristige Zukunft auserkoren:  Kepa Arrizabalaga soll im Sommer von Athletic Bilbao kommen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Marca berichtet, dass sich die Königlichen auf den Schlussmann der Basken als langfristige Lösung zwischen den Pfosten geeinigt haben. Coach Zinedine Zidane hätte bereits grünes Licht gegeben, nachdem Torwarttrainer Luis Llopis - ehemals auch bei Bilbao aktiv - den 23-Jährigen mit Nachdruck empfohlen hat.

Arrizabalagas Vertrag bei Athletic läuft im Sommer 2018 aus, eine Verlängerung scheint aktuell nicht in Sicht. Das angebotene Gehalt von drei Millionen Euro ist dem Keeper dem Bericht zu Folge zu niedrig, zudem will Athletic eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro verankern. Real wird demnach im Januar die Gespräche mit Arrizabalaga aufnehmen.

In den angeblichen Planspielen der Königlichen soll die aktuelle Nummer eins, Keylor Navas, bis zu seinem Vertragsende 2020 bleiben und mit Arrizabalaga um den Platz im Tor kämpfen. Spätestens dann soll der Spanier als fixe Nummer eins übernehmen.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass auch der FC Bayern an Arrizabalaga interessiert sein soll.

 

 

Nächster Artikel:
Antonio Rüdiger beim FC Chelsea in Top-Form: "Fühle mich extrem wohl"
Nächster Artikel:
Juventus Turins Leonardo Bonucci verrät: Es gab im Sommer ein Angebot von Manchester United
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
FC Bayern München gegen Athen womöglich auch ohne David Alaba
Nächster Artikel:
Schalke 04: Ralf Fährmann fehlt auch in der Champions League gegen Galatasaray
Schließen